Branchentalk „Industrie“

Engagierte Diskussion am Branchentalk "Industrie": Bild: schweizeraktien.net/Pascal Rohner

Engagierte Diskussion am Branchentalk „Industrie“: Bild: schweizeraktien.net/Pascal Rohner

Die Industrie macht einen Viertel des Bruttoinlandprodukts aus und spielt damit in der Schweizer Wirtschaft weiterhin eine wichtige Rolle. Dies obwohl der Anteil des sogenannten sekundären Sektors seit 1970 von 40% kontinuierlich zurückgegangen ist. Doch von einer reinen Dienstleistungsgesellschaft, die so mancher visionäre Vordenker propagiert, ist das Land noch weit entfernt.

Der Export von Schweizer Wirtschaftsgütern ist und bleibt daher ein wichtiger Wachstumstreiber für das Land. Die Euroschwäche und die jüngsten politischen Weichenstellungen machen es den Industrieunternehmen allerdings nicht leicht.

Welchen Einfluss hat die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative auf die Schweizer Industrie? Wie beeinflussen Änderungen bei den bilateralen Verträgen den Aussenhandel mit den EU-Staaten? Warum lohnt sich heute noch die Expansion in den EU-Raum? Und wo bieten sich neue Marktchancen abseits der EU-Märkte?

Mit diesen und weiteren Fragen haben wir uns im Rahmen unseres Branchentalks «Industrie» am 29. Oktober 2014 im Kursaal in Bern beschäftigt.

Ein ausführlicher Beitrag über die Veranstaltung wurde am 30. Oktober 2014 unter dem Titel Ein “Ja” zu Ecopop wäre fatal für die Schweizer Industrie – Unsicherheit lähmt veröffentlicht.

Lesen Sie mehr über die Referate der Firmen in unserem Beitrag über die „Investmentstorys von Feintool, Rapid und SSE Group„.

 

Über die Firmen:

Feintool

Die Feintool-Gruppe ist ein weltweit tätiges Industrieunternehmen, das Feinschneidanlagen entwickelt und einbaufertige Feinschneid- und Umformkomponenten vorwiegend für die Automobilindustrie produziert. Das 1959 gegründete Familienunternehmen beschäftigt über 2000 Mitarbeiter und setzte 2013 rund 477 Mio. CHF um. 57% des Umsatzes entfielen auf Europa. Die Namenaktien der Feintool Holding AG werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. www.feintool.com

Unternehmenspräsentation: Branchentalk Feintool

SSE Group

Die Société Suisse des Explosifs-Gruppe (SSE Group) stellt seit über 115 Jahren zivile Sprengstoffe, pyrotechnische Artikel und pharmazeutische Wirkstoffe her. Das Unternehmen beschäftigt über 150 Mitarbeiter und erzielte 2013 einen Umsatz von 75.5 Mio. CHF. In den letzten Jahren stärkte das Unternehmen seine Präsenz durch den Kauf von vier Filialen der französischen EPC-Gruppe in Deutschland, Polen, Tschechien und Rumänien. Die Namenaktien der SSE Group werden auf der elektronischen Handelsplattform OTC-X der BEKB gehandelt. www.explosif.ch

Rapid Holding

Die Rapid Holding umfasst heute die zwei Geschäftsbereiche Industrie und Immobilien. Der Immobilienbereich ist aus der Verwertung des früheren Industrieareals der Rapid Gruppe entstanden. Im Industriebereich produziert und vertreibt Rapid Einachsgeräte für die Landwirtschaft, importiert und handelt mit Spezialfahrzeugen für die Kommunaltechnik und fertigt Teile für die Maschinenindustrie. Im Geschäftsjahr 2013 setzte die Gruppe 58.1 Mio. CHF um und beschäftigte 129 Mitarbeiter. Nur knapp 20% der Umsätze werden im Ausland erzielt. Die Namenaktien der Rapid Holding werden an der BX Berne eXchange gehandelt. www.rapidholding.ch

Unternehmenspräsentation: 2014-10-29 Branchentalk Rapid

 

Der Branchentalk wird unterstützt durch

BEKB_Logo otcx_logoSIX_logo_SSX_200x29_rgb_72dpi

 

 

Location Partner

Kursaal Bern

 

 

 


-- Download als PDF --