Auto AG: 20 Mio. CHF für neues Nutzfahrzeug-Center im Limmattal

0
2191
Spatenstich bei der Auto AG Limmattal in Weiningen. Bild: zvg / Alexander Wagner
Spatenstich bei der Auto AG Limmattal in Weiningen. Bild: zvg / Alexander Wagner

Die im luzernischen Rothenburg ansässige Auto AG Group wird bis Anfang 2017 rund 20 Mio. CHF in den Neubau eines Nutzfahrzeug-Centers in Weiningen (ZH) investieren. Direkt an der Ortsgrenze zu Geroldswil entstehen auf einem 11’000 m2 grossen Areal drei Gebäudekomplexe, die von der Tochtergesellschaft Auto AG Limmattal sowie externen Mietern genutzt werden sollen. Nach dem Endausbau bieten die Gebäude Platz für bis zu 100 Arbeitsplätze. Die Auto AG wird an dem neuen Standort nicht nur den Verkauf und die Reparatur von Nutzfahrzeugen, sondern auch den Service und Unterhalt für Fahrzeugaufbauten anbieten sowie ein Diagnosecenter mit Prüfstrasse betreiben. Ausserdem führt das Unternehmen an dem neuen Standort auch Dienstleistungen wie den Fahrzeugbau und Carosseriereparaturen durch.

Optimale Verkehrsanbindung

Robert Meyer, CEO der Auto AG Group, unterstrich anlässlich des Spatenstichs für das Dienstleistungszentrum die Wichtigkeit des neuen Standortes für die langfristige Entwicklung der Auto AG Limmattal. „An unserem neuen Standort können wir für alle unsere Nutzfahrzeug-Kunden noch mehr Dienstleistungen in einer topmodernen Werkstatt mit bester Erreichbarkeit anbieten“, so lässt sich Meyer in einer Medienmitteilung zitieren. Das neue Areal ist durch die Nähe zu den Autobahnanschlüssen in Weiningen und Dietikon optimal erschlossen. Die Auto AG Limmattal ist aus der früheren Pfingstweid Automobile AG entstanden, die 2013 von der Auto AG Group übernommen wurde. Am bisherigen Standort in der Zürcher Pfingstweidstrasse war die Auto AG lediglich Mieterin und aufgrund eines geplanten Bauprojektes gezwungen, nach einem neuen Standort zu suchen. Daher hatte die Auto AG Group schon vor einigen Jahren beschlossen, einen Neubau in Zürich West zu erstellen. Die guten Erfahrungen mit dem Nutzfahrzeug-Center in Rothenburg haben das Unternehmen dazu bewogen, auch im Limmattal ein vergleichbares Konzept zu realisieren.

Ihren Jahresabschluss 2015 wird die Auto AG Holding Anfang am 11. April 2016 publizieren. Im letzten Frühjahr hatte die Gesellschaft bereits darauf hingewiesen, dass die Euroschwäche in 2015 eine grosse Herausforderung werde (siehe auch Blog-Beitrag vom 2. April 2015). 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 97.4 Mio. CHF und wies einen Reingewinn von 2.4 Mio. CHF aus. Der Cashflow erreichte mit 5.7 Mio. CHF einen Höchstwert.

Die Aktien der Auto AG Holding werden ausserbörslich auf OTC-X zu Kursen von 340 CHF gehandelt. Damit liegt der Kurs um mehr als 40% unter dem per Ende 2014 errechneten Buchwert von 600 CHF pro Aktie. Für das Geschäftsjahr 2015 erwarten wir aufgrund der Euroschwäche einen spürbaren Rückgang der Umsatz- und Gewinnzahlen gegenüber dem Vorjahr. Allerdings ist anzunehmen, dass die Gesellschaft an der Dividendenkontinuität festhalten wird. 2014 wurden 10 CHF pro Aktie ausgeschüttet, was bei den aktuellen Kursen eine Dividendenrendite von 2.9% bedeuten würde.

Kommentar verfassen