Bernexpo Holding: Starkes Geschäftsjahr 2015, verbesserte Profitabilität – 4 Mio. CHF Gewinn und konstante Dividende

0
1422
Bernexpo Groupe
Die Bernexpo Groupe veranstaltet in Bern Messen, Kongresse und Events. Bild: www.bernexpo.ch

Der Berner Messeveranstalter Bernexpo Groupe berichtete am 31.3. von einem erfreulichen Geschäftsjahr 2015. So konnte bei einem Umsatz von 52.4 Mio. CHF ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 13.0 Mio. CHF sowie ein Betriebsergebnis (EBIT) von 6.3 Mio. CHF erzielt werden. Nach Angaben der Gesellschaft gelang es durch konsequentes Kostenmanagement, den Betriebsaufwand um 1 Mio. CHF zu senken. Unter dem Strich verlieb ein Konzerngewinn von 4.0 Mio. CHF. Die höhere Profitabilität der Gruppe zeigt sich auch in einer deutlichen Verbesserung der Marge: Die EBITDA-Marge erreichte mit 24.9% einen Rekordwert. 2014 lag sie noch bei 21.7%. Weiterhin gab die Gesellschaft bekannt, für 2015 eine konstante Dividende von 15 CHF je Aktie ausschütten zu wollen.

Weniger Umsatz als 2014

Quelle: Geschäftsberichte, schweizeraktien.net
Quelle: Geschäftsberichte, schweizeraktien.net

Aufgrund der unterschiedlichen Zyklen der Messen – einige finden nur alle zwei oder gar alle fünf Jahre statt – schwanken die Umsätze der Bernexpo Groupe zwischen geraden und ungeraden Jahren (siehe Abbildung): In geraden Jahren waren sie in der Regel geringer als in ungeraden. Daher vergleicht die Messegesellschaft ihre Zahlen stets mit den Werten von vor zwei Jahren. In diesem Vergleich fällt die Umsatzentwicklung für 2015 leicht positiv aus (+ 0.4%). Hingegen musste das Unternehmen verglichen mit 2014 einen Umsatzrückgang um 15.9% hinnehmen. Aufgrund mehrerer Sonderfaktoren konnte die Bernexpo-Gruppe in 2014 einen Rekordumsatz von 62.3 Mio. CHF ausweisen. CEO Roland Brand hatte allerdings schon frühzeitig darauf hingewiesen, dass dieser Umsatz in 2015 nicht mehr erreicht werden könne (siehe Blog-Beitrag vom 6. November). In 2016 steht gemessen an den Messezyklen eigentlich wieder ein „schwaches“ Jahr an. Allerdings sollen in diesem Jahr erstmals die Zyklen durchbrochen werden. Neue Veranstaltungen wie die Bildungsmessen Didacta und Worlddidac könnten den zu erwartenden Umsatzrückgang ausgleichen.

Beteiligung an Kommunikationsagentur

Zudem teilte das Messeunternehmen mit, dass es sich „gut gewappnet für die Zukunft“ fühle. Einerseits wolle sich Bernexpo als innovative Leaderin im Messe- und Eventmarketing im nationalen und internationalen Bereich stärken. Dazu wurde im vierten Quartal 2015 die Kommunikationsagentur Republica AG übernommen und der Geschäftsbereich Republica LIVE gegründet. „Dank der Ausweitung der Live Communication und fesselndem Storytelling entwickeln wir die verschiedenen Plattformen und Markeninszenierungen zu aussergewöhnlichen Erlebniswelten weiter“, lässt sich CEO Roland Brand in der Medienmitteilung zitieren. Er möchte so die Wertschöpfungskette im Live Marketing um den Kreativteil erweitern. Brand betont aber auch, dass die Kreativagentur völlig unabhängig bleiben und sich eigenständig weiterentwickeln soll. Andererseits gab es bezüglich des geplanten Hallenneubaus (BELive Center) von Seiten der Bernexpo positive Nachrichten. Zusicherungen und verbindliche Absichtserklärungen der Finanzierungspartner Stadt, Kanton und Burgergemeinde Bern bildeten die finanzielle Basis für das Projekt, heisst es weiter.

Die ersten vorliegenden Geschäftszahlen der Bernexpo Holding AG bestätigen unsere Erwartungen von Mitte November; damals hatten wir mit einem Umsatz von rund 50 Mio. CHF und einem Reingewinn von 4 Mio. CHF für 2015 gerechnet. Auf Basis der zuletzt bezahlten Aktienkurse auf OTC-X von 440 CHF beträgt das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) knapp 9. Die Dividendenrendite ist bei einer Ausschüttung von 15 CHF mit 3.4% weiterhin attraktiv. Sofern es der Bernexpo Groupe in 2016 gelingt, dank neuer Messen und Projekte den Zyklus zu durchbrechen, erscheint ein Umsatz zumindest im Bereich der 2015er Zahlen möglich. Da es sich allerdings auch um neue Projekte handelt, dürfte die Marge temporär zurückgehen. Verglichen mit den Aktien der deutlich grösseren, börsenkotierten MCH Group (KGV: 12, Div.-Rendite: 0.8%) sind die Aktien der Bernexpo Holding AG dennoch nach wie vor günstig bewertet.

Kommentar verfassen