Zur Rose Group: Kaufangebot erfolgreich, Saudische Königsfamilie wird neuer Grossaktionär

1
941

Die Aktionäre der Zur Rose AG erhielten ein öffentliches Kaufangebot für 100’000 sich im Publikum befindende Namenaktien. Dies wurde, wie wir berichteten, von der der saudischen Königsfamilien zuzurechnenden Matterhorn Pharma Holding (MPH) lanciert. Heute wurde bekannt gegeben, dass das Angebot zustande gekommen ist. Der MPH wurden 557’417 Aktien angedient, womit die Mindestbedingungen des Angebots erfüllt wurden. Gemäss den Angebotsbedingungen akzeptiert die MPH 250’000 der angedienten Aktien zum Preis von 76 CHF. Um eine Gleichbehandlung aller verkaufswilligen Aktionäre sicherzustellen, werden alle Andienungen pro rata gekürzt.

Offenbar haben einige Aktionäre die Gelegenheit genutzt, ihre Aktien zum Preis von 76 CHF zu verkaufen. Die Aktien der Zur Rose notieren derzeit mit  78 CHF  über dem Angebotspreis der saudischen Königsfamilie. Zumindest für langfristig agierende Anleger erscheint ein Verkauf der Titel auf dem aktuellen Niveau nicht angezeigt. Für kurzfristig agierende Anleger könnte es sich hingegen lohnen, über eine Realisierung der Kursgewinne der letzten Monate zumindest nachzudenken.

1 KOMMENTAR

  1. Schade, hat der VR der Zur Rose Group den neuen Grossaktionär nicht ethisch hinterfragt, handelt es sich doch um eine kriegstreibende, Frauen verachtende und mit Steinigungen agierende Grossfamilie, die man trotz allem
    Wissen ‚hier zu Lande willkommen‘ heisst.

    In der hochgelobten Schweiz verschliesst man beim Geld weiterhin lieber die Augen, statt Stolz und Würde zu zeigen. Erinnert an die UBS-GV’s, als Herrn Ospelts Gebahren berechtigt kritisiert wurde. Das Ergebnis kennen wir alle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here