Conzzeta: Industriegruppe stellt höheres Ergebnis für 2020 in Aussicht

0
713

Das Industriekonglomerat Conzzeta befindet sich in einer Transformationsphase. Der Geschäftsbereich Schmid Rhyner wurde im Februar 2020 plangemäss verkauft. Für die Tochterfirma FoamPartner wurde im November 2020 mit der belgischen Recitcel ein Käufer gefunden. Nur für den Outdoor-Spezialist Mammut wird derzeit noch ein Käufer gesucht. Die angekündigte Fokussierung auf Bystronic komme weitgehend wie geplant voran, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung zur Bekanntgabe der Umsatzzahlen. Weitere Umsetzungsschritte sollen mit der Publikation des Jahresabschlusses am 16. März präsentiert werden.

Umsatzverlust im 4. Quartal weiter reduziert

Im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2020 konnte die Industriegruppe den pandemiebedingten Umsatzverlust des 1. Halbjahres weiter reduzieren. Insgesamt erzielte Conzzeta 2020 einen Nettoumsatz von 1’283.5 Mio. CHF, was einem Umsatzrückgang gegenüber Vorjahr von 10.4% entspricht. Der Rückgang für neun Monate habe noch 11.8% betragen, heisst es in der Mitteilung.

Der Auftragseingang im Geschäftsbereich Bystronic sowie der Nettoumsatz im Geschäftsbereich FoamPartner lagen im 4. Quartal sogar über der Vorjahresperiode. Im Geschäftsbereich Mammut habe der nachteilige Umsatzeffekt aufgrund der neuerlichen pandemiebedingten Schliessung physischer Verkaufsflächen im 4. Quartal mit weiteren Fortschritten in den digitalen Kanälen weitgehend aufgefangen werden können, schreibt das Unternehmen weiter.

EBIT zwischen 75 und 80 Mio. CHF erwartet

Aufgrund der fortgesetzten Erholung der Geschäftsaktivitäten im 4. Quartal passe das Unternehmen seine Erwartungen an das Ergebnis der Gruppe an. Für 2020 werde nun ein Betriebsergebnis (EBIT) im Bereich von 75 Mio. bis 80 Mio. CHF erwartet. Darin enthalten sei auch der Veräusserungsgewinn von 47.4 Mio. CHF aus dem Verkauf des Geschäftsbereichs Schmid Rhyner.

Auch die B-Aktie von Conzzeta, die ausserbörslich auf OTC-X gehandelt wird, hat die Tiefstkurse während des Corona-Crashs weit hinter sich gelassen. Chart: moneynet.ch

Die Namenaktien A (nominal 2 CHF) der Conzzeta AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden 1198 CHF für eine Aktie gezahlt. Die Namenaktien B (nominal 0.40 CHF) werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Der letzte Kurs lag bei 226 CHF.

TEILEN

Kommentar verfassen