RealUnit Schweiz: Kapitalerhöhung soll weiteres Wachstum sichern

0
783

Die 2017 gegründete Investmentgesellschaft Real Unit Schweiz AG hat an der ordentlichen Generalversammlung vom 5. April 2022 eine weitere Kapitalerhöhung beschlossen. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt, stimmten die Aktionärinnen und Aktionäre einer ordentlichen Kapitalerhöhung im Umfang von maximal 7 Mio. CHF und einer genehmigten Kapitalerhöhung im Umfang von maximal 10‘155‘375 CHF zu. Die letzte Kapitalerhöhung im 1. Quartal 2022 sei um rund einen Drittel überzeichnet worden, begründet die Gesellschaft den Schritt. Das Kapital soll in das weitere Wachstum von Real Unit fliessen, die auf Anlagen in Sachwerte setzt. Den Schwerpunkt der Anlagetätigkeit bilden nach Angaben der Gesellschaft Schweizer Anlagen und der direkte Besitz von Sachwerten.

Ausserdem wurden an der Generalversammlung der gesamte Verwaltungsrat und die Mitglieder des Vergütungsausschusses einstimmig für ein weiteres Jahr wiedergewählt. «Die im Jahr 2021 verabschiedete Wachstumsstrategie sowie die Neubesetzung des Führungsteams haben sich bewährt», so Fidelis Götz, Verwaltungsratspräsident der RealUnit Schweiz AG.

Die Aktien der Real Unit AG sind an der BX Swiss kotiert. Zuletzt wurde 1.14 CHF für eine Aktie bezahlt.

Kommentar verfassen