Kursaal Bern: Finanzchef Oliver Schmutz verlässt das Unternehmen

0
1587

Bei der Kursaal Bern AG kommt es zu Veränderungen in der Geschäftsleitung. Wie das Unternehmen heute mitteilte, hat sich Finanzchef Oliver Schmutz entschieden, das Unternehmen auf Mitte 2023 zu verlassen. Er nehme eine neue berufliche Herausforderung ausserhalb der Kursaal Bern Gruppe an, heisst es. Bis Mitte 2023 werde er seine Funktion weiter ausüben und seine Tätigkeiten geordnet übergeben. Über die Nachfolge werde zu gegebener Zeit informiert.

In den 8 Jahren bei der Kursaal Bern AG hat Schmutz die Aktienkapitalerhöhung und das IPO an der BX im Jahr 2021 begleitet sowie die Finanzplanung der gesamten Gruppe während der Pandemie-Jahre gesteuert. Verwaltungsratspräsident Prof. em. Dr. Daniel Buser bedauert den Weggang. «Als Finanzchef hat Oliver Schmutz die Kursaal Bern Gruppe mit seiner kompetenten Analyse und der nötigen Umsicht effektiv geführt», wird Buser in einer Medienmitteilung zitiert.

Doch die Pandemiefolgen hat die Kursaal Bern AG offenbar hinter sich gelassen. Wie es in der Medienmitteilung heisst, sei im November mit 4.3 Mio. CHF der beste Monatsumsatz in der Geschichte des Kursaal Bern erzielt worden. «Wir sind auf dem richtigen Weg zu einem der führenden Schweizer Kongress-, Hotel- & Gastronomie- und Casino-Unternehmen», erklärt der Verwaltungsratspräsident der Kursaal Bern in der Mitteilung.

Die Aktien der Kursaal Bern AG sind an der BX Swiss kotiert. Zuletzt wurden 338 CHF für eine Aktie bezahlt.

Kommentar verfassen