ARTEX MTF: Erster Handelstag des Bacon-IPOs am 8. März

0
236
ARTEX
Das Triptychon «Drei Studien für ein Portrait von George Dyer» (1963) ist Gegenstand des ersten IPOs der Liechtensteiner Kunstbörse ARTEX. Bild: ARTEX

Die Kunstbörse ARTEX MTF führt von 16. Februar bis voraussichtlich 29. Februar das erste IPO durch. Das Triptychon «Three Studies for a Portrait of George Dyer» von Francis Bacon wurde in die Aktiengesellschaft Art Share 002 S.A. eingebracht. Deren B-Aktien sollen nun platziert werden. Als erster Handelstag ist der 8. März vorgesehen. Insgesamt sollen mindestens 412’500 Aktien oder 75% der B-Aktien platziert werden, höchstens jedoch 550’000. Nicht platzierte Aktien können vom Eigentümer frühestens nach drei Monaten kontingentiert verkauft werden, nach sechs Monaten ohne Beschränkung. Der Emissionspreis beträgt 100 USD je Aktie. Der Preis in Euro wird voraussichtlich am 29. Februar bestimmt. Für qualifizierte Anleger ist der Emissionsprospekt auf der website www.artshare002.com zugänglich, in elektronischer Form auch auf www.artex-stockexchange.com  Das Tickersymbol ist BAC1EU. Nach der Handelsaufnahme sind die Aktien auch für Kleinanleger zugänglich. Das Kunstwerk wird mit 55 Mio. USD bewertet.

Bereits im Februar 2023 war auf schweizeraktien.net über das Vorhaben der ersten Kunstbörse ARTEX berichtet worden. Ziel ist es, Kunstwerke als Anlagemedium durch die Fraktionalisierung und damit Erschwinglichkeit einem breiteren Anlegerpublikum zu erschliessen. Das ist nichts weniger als der erste Schritt zur «Demokratisierung des Kunstmarktes». Im Juni 2023 wurde dann als erstes Projekt das IPO des Bacon-Kunstwerkes angekündigt, wozu schweizeraktien.net erneut berichtete.

Kommentar verfassen