Spar + Leihkasse Riggisberg: starkes Wachstum

0
1657

Die im Kanton Bern ansässige Regionalbank Spar + Leihkasse Riggisberg konnte im Geschäftsjahr 2012 ihren Gesamtertrag gegenüber dem Vorjahr um 4.9% auf 7 Mio. CHF steigern. Der starke Ertragsanstieg ist vor allen Dingen auf das Kerngeschäft der Regionalbank, das Zinsdifferenzgeschäft, zurückzuführen. Die Erträge stiegen hier um 0.4 Mio. CHF (plus 6.3%) auf 6.549 Mio. CHF. Treiber dieses starken Ertragswachstums war auch im vergangenen Jahr wieder das Hypothekargeschäft. Die Hypothekardarlehn nahmen um 11.5% auf 365.8 Mio. CHF zu. Dass sich dieser starke Zuwachs im Hypothekargeschäft nur unterproportional auf das Ertragswachstum auswirkte zeigt, dass die Zinsmarge auch bei der SL Riggisberg unter Druck ist. Aufgrund gestiegener Personal- und Sachkosten lag auch der Geschäftsaufwand mit 3.961 Mio. CHF 5.5% über dem Vorjahresniveau. Unter dem Strich resultierte dennoch eine Steigerung des Bruttogewinns um 4.4% auf 3.056 Mio. CHF. Der Reingewinn liegt mit 1.236 Mio. CHF leicht über dem Vorjahresniveau und erlaubt die Ausschüttung einer gleichbleibenden Dividende von 125 CHF pro Aktie.

Die Aktien der Spar + Leihkasse Riggisberg
werden derzeit für 7’310 CHF angeboten. Auf diesem Niveau rentieren die Titel mit 1.7% und notieren knapp 30% unter dem ausgewiesenen Buchwert. Die kleine Regionalbank ist solide finanziert und verfügt über ausreichend Reserven. Daher sind grosse Kurskorrekturen nicht zu erwarten. Allerdings wird sich auch die SL Riggisberg mit dem schwieriger werdenden Umfeld für Retailbanken auseinandersetzen und mittelfristig rückläufige Bruttogewinne hinnehmen müssen. Das Kurspotenzial der Aktie ist daher limitiert.

TEILEN

Kommentar verfassen