Pilatus-Bahnen: Aktie mit hoher Anlagequalität

0
3225

Investments in Aktien von Bergbahngesellschaften seien reine Liebhaberei, so die weit verbreitete Meinung. Dies trifft sicher auf einen grossen Teil der Aktiengesellschaften von Schweizer Bergbahnen zu, deren Papiere ausserbörslich gehandelt werden. Dennoch weisen rund ein halbes Dutzend Gesellschaften hervorragende Qualitäten auf. Unsere Studie der Pilatus-Bahnen AG vom 20. Juni bescheinigt dem Tourismusunternehmen (Bahnen, Hotels, Gastronomie) am Luzerner Hausberg Pilatus eine hohe Anlagequalität.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Der Betreiber der steilsten Zahnradbahn der Welt verfügt dank seiner hervorragenden Lage in der Innerschweiz über ein Reiseziel, das Schweizer Gäste und Ausländer gleichermassen anzieht. Der gesunde Gästemix mit 50% Schweizern, 20% Touristen aus Europa und dem Rest aus Übersee sorgt auch in konjunkturell schwierigen Zeiten für gute Besucherzahlen. Die Abhängigkeit von der Witterung und den ausländischen Gäste soll durch den Ausbau des Seminarangebots reduziert werden. Schliesslich steht auch die Finanzierung der Gesellschaft, die ganz ohne Bankkredite auskommt, auf sehr soliden Beinen. Inklusive der Rückstellungen würde die Eigenkapitalquote bei 87% liegen. Bei der Kapitalrentabilität (Cashflow /Anschaffungswerte der Anlagen) erreicht die Pilatus-Bahnen AG mit einem Wert von 7% (Fünfjahresdurchschnitt) einen absoluten Spitzenwert. Die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr war mit Ausnahme des Monats Mai erfreulich. Der Buchungsstand im Seminar- und Gruppengeschäft für die wichtigen Sommermonate stimmt die Geschäftsleitung für das Gesamtjahr zuversichtlich.

In der Studie kommen wir zum Schluss, dass die europaweit schwierige Währungs- und Wirtschaftslage die Pilatus-Bahnen AG bislang deutlich unterdurchschnittlich getroffen hat. Im Gegensatz zu den Bahnen Säntis, Rigi und Schilthorn weist die Pilatus-Bahnen AG die bessere Anlagequalität (höhere Ertragskraft, bessere Risikodiversifikation auf verschiedene Kundensegmente) auf. Lediglich bei der Dividende besteht Aufholbedarf (siehe Tabelle). Bei Kursen um 1’400 CHF sind die Aktien fair bewertet.

Unsere Studie vom 20. Juni finden Sie hier.

Aktienbewertung im Konkurrenzvergleich

Quelle: Unternehmensanalyse Pilatus-Bahnen AG v. 20. Juni 2013

Kommentar verfassen