SPI-Musterdepot: Weitere Rekorde, Gewinnmitnahmen und Neuzugang Bank Coop

0
881
Ab dem 20. Mai wird die Bank Coop unter dem Namen Bank Cler auftreten. VR und Geschäftsleitung gaben den Namenswechsel an einer Medienkonferenz am 23. März bekannt. Bild: www.bankcoop.ch

Anleger wissen: Januar, Februar und März sind gute Monate an den Börsen. Liefen bereits Januar und Februar mit einem Plus von 3.8% für das SPI-Musterdepot von schweizeraktien.net gut, so war der März sogar sehr gut!

Die Kurse unserer zehn Portfoliomitglieder kletterten in den letzten fünf Wochen um 5.8% und liessen den Vergleichsindex SPI damit noch weiter hinter sich zurück. Der breite Schweizer Aktienmarkt brachte es im März nur auf ein kleines Plus von 1.0%. Seit dem Start im Januar 2015 verbucht schweizeraktien.net mit dem SPI-Portfolio inzwischen einen Gewinn von 42.8%, der SPI kletterte im selben Zeitraum lediglich um 7.3%. Die Outperformance des Depots zum SPI in diesen zwei Jahren beträgt inzwischen 35.5 Prozentpunkte – ein neuer Rekord.

Starrag, Rieter, Flughafen Zürich – die Aktien sind nach oben ausgebrochen

Steil nach oben ging es beispielsweise mit den Aktien von Starrag und Rieter. Wie von uns beim letzten Update des Depots Anfang März prognostiziert, konnten beide Titel vom Fall wichtiger charttechnischer Hürden profitieren. Nach dem Fall des Widerstands bei 65 CHF zog es Starrag fast wie im Lift bereits auf nun knapp 70 CHF, und Rieter beschleunigte seinen Aufwärtsdrang nach dem Sprung über die 200er-Marke.

Auch Flughafen Zürich konnte sich nun nach dem Durchbrechen der 200-CHF-Mauer Mitte Februar weiter nach oben absetzen. Steil nach oben ging es auch mit Mobilezone. Nach der Präsentation der Jahreszahlen Mitte März zog es den Kurs des Telefon- und Internetdienstleisters ganz schnell um rund 10% nach oben. Die Zahlen waren aber auch sehr erfreulich und lagen im Rahmen unserer Erwartungen.

Mobilezone – gute Jahreszahlen und weiteres Wachstum

So steigerte der Konzern aus Regensdorf seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 26.6% auf 1.1 Mrd. CHF. Der Jahresüberschuss konnte da zwar nicht ganz mithalten, kletterte aber dennoch um 17.3% auf 36.1 Mio. CHF. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich so von 0.96 auf 1.12 CHF. Für 2016 soll an der Generalversammlung (6.4.17) eine Dividende in Höhe von 0.60 CHF je Aktie wie im Vorjahr abgesegnet werden – Rendite 3.8%.

Für 2017 zeigt sich Mobilezone zuversichtlich. Zusätzliche Kontaktkanäle in der Kundenbeziehung und weitere Online-Aktivitäten aber auch die mögliche Erschliessung weiterer Synergien aus den Zukäufen der letzten Jahre lassen steigende Umsätze und höhere Margen erwarten. Mit einem geschätzten 13er-KGV auf Basis 2017 und einer Dividendenrendite von knapp 4.0% ist die Aktie noch nicht ausgereizt.

Ziel erreicht – wir nehmen Gewinne mit

Nach einem guten Lauf und nach Erreichen unserer Kursziele scheinen uns dagegen folgende drei Portfoliotitel im Moment ausgereizt zu sein: Starrag: Gewinn 51.5% in rund einem Jahr. Flughafen Zürich: Gewinn 55.3% seit Start des Depots Anfang 2015 und Carlo Gavazzi: Gewinn 29.2% in rund einem Jahr. Wir steigen bei allen drei Werten aus.

Als Ersatz nehmen wir jetzt aktuell vorerst nur einen einzigen neuen Wert in das Depot: Bank Coop. Dazu gleich noch etwas mehr. Ansonsten halten wir das Pulver noch trocken. Nachdem der breite Aktienmarkt mit dem SPI sein Allzeithoch von August 2015 bei 9.665 Punkten wieder erreicht hat, könnte es jetzt nach dem bevorstehenden Ende der Haupt-Dividendensaison zu einer kleineren Korrektur an den Börsen kommen. Wir warten deshalb etwas ab und werden dann die Cashposition – hoffentlich – bei etwas tieferen Niveaus wieder vollständig investieren.

Bank Coop – gute Zahlen…

Bank Coop auf jeden Fall halten wir schon jetzt für kaufenswert. Erst vor kurzem gab es Verschiebungen im Aktionariat. Die Coop-Gruppe hat ihren Anteil von 10.4% an die Basler Kantonalbank verkauft, und die Bank hält nun 75.8% der Anteile. Dann wurden für 2016 vor wenigen Wochen gute Zahlen gemeldet. Die Kundeneinlagen und -ausleihungen stiegen um 0.6% und 1.8% auf 11.9 und 14.5 Mrd. CHF, der Erfolg im Zinsengeschäft kletterte trotz Niedrigzinsumfeld um 4.2% auf 173.8 Mio. CHF. Der Geschäftsertrag insgesamt verbuchte ein Plus von 0.8% auf 245.4 Mio. CHF.

Wichtige Bilanz- und Fundamentalkennzahlen kamen dadurch noch weiter in den grünen Bereich. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 7.0 auf 7.1%, der Gewinn je Aktie stieg von 2.64 auf 2.71 CHF, und der Buchwert je Aktie kletterte auf 69.11 CHF. Wie im Vorjahr erhalten Anleger eine Dividende von 1.80 CHF.

… und eine neue Strategie

Sind schon alleine die Kennzahlen – Dividendenrendite 3.9% und Kurs/Buchwert-Verhältnis 0.7 – klare Kaufargumente, so wird die Bank Coop nun durch eine Neuausrichtung richtig spannend. Zuerst wird das Finanzhaus ab 20. Mai in Bank Cler umbenannt, und dann stehen künftig Online-Banking und digitale Angebote verstärkt im Fokus. Ein neuer Aussenauftritt und neue digitale Angebote sollen die Wahrnehmung der Bank erhöhen und letztlich Marktanteilsgewinne bringen.

Für dieses und nächstes Jahr sind dafür zwar Investitionen vorgesehen, doch ab 2019 soll sich die Neuausrichtung bei den Kennzahlen überdurchschnittlich bemerkbar machen. Wir gehen davon aus, dass es dann Gewinne von über 3.0 CHF je Aktie gibt und dass Anleger Kurse im Bereich des Buchwerts zahlen. Angesichts der hohen Dividende, des Discounts zum Buchwert, einer tiefen Volatilität der Aktie von aktuell nur 17.2% und den Kursperspektiven ist Bank Coop ein klarer Kauf für alle konservativen Anleger. Kommt es vielleicht bereits in 2018 zu einer leichten Zinswende nach oben, könnte das zusätzlichen Kursschub bringen.

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Unternehmen Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück in CHF Performance
1478650 Valiant Holding 82,55 107,50 135,00 135 14.512,50 30,2%
1811647 Bank Coop 46,00 46,00 65,00 300 13.800,00 0,0%
3038073 Leonteq 62,50 39,75 98,50 275 10.931,25 -36,4%
2553602 Feintool 106,10 115,20 140,00 125 14.400,00 8,6%
367144 Rieter 161,50 213,50 225,00 62 13.237,00 32,2%
2620586 Schaffner Holding 232,00 272,50 290,00 55 14.987,50 17,5%
1226836 Mobilezone 12,50 15,90 16,50 1250 19.875,00 27,2%
1075492 Schweiter 826,50 1120,00 1200,00 10 11.200,00 35,5%
Cash 29.853,64
Performance gesamt 142.796,89 42,8%
SPI 8975,70 9633,35 7,3%
Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 4.4.17

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here