Mikron: Wieder Gewinn im ersten Halbjahr

Ausblick bestätigt

0
1249
Die Zentrale von Mikron Automation in Boudry nahe Neuchâtel. Bild: mikron.com

Die Maschinenbaugruppe Mikron ist im ersten Halbjahr 2018 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Vorjahr hatte sie noch einen Verlust geschrieben. Markant zugelegt habe der Bestellungseingang und der Umsatz, was die Gesellschaft aber bereits Ende Juni vorangekündigt hatte. Für das zweite Semester bleibt die Gesellschaft zuversichtlich. Der Ausblick wird bestätigt.

Der Bestellungseingang nahm in der Berichtsperiode um fast zwei Drittel auf 187,8 Millionen Franken zu, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Dabei hätten beide Geschäftseinheiten einen hohen Ordereingang verzeichnet.Mit 186,6 Millionen lag der Auftragsbestand der Mikron Gruppe per Ende Juni 2018 um rund 19% über dem Bestand per Ende Jahr 2017. Mit Ausnahme von Asien seien alle Standorte von Mikron im ersten Halbjahr gut ausgelastet gewesen, hiess es weiter.

Umsatzprognose übertroffen

Der Umsatz erhöhte sich derweil um 31% auf 155,3 Millionen – in einer Vorankündigung Ende Juni hatte die Gesellschaft noch ein Umsatzplus von 25% in Aussicht gestellt.

Beide Geschäftssegmente haben gemäss Mitteilung zu dieser Steigerung beigetragen, wobei der Bereich Machining den Umsatz um 45% auf 84,0 Millionen und die Sparte Automation um 18% auf 71,5 Millionen verbesserte. Europa blieb mit einem Umsatzanteil von 66% der wichtigste Absatzmarkt der Gruppe. Dort stieg der Umsatz um 29%.

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT betrug 6,0 Millionen nach einem Minus von 0,8 Millionen im Vorjahr. Das Reinergebnis belief sich auf 3,8 Millionen nach einem Verlust von 1,7 Millionen im Vorjahr.

Mehr Mitarbeiter

Ende Juni 2018 beschäftigte die Mikron Gruppe 1’314 Mitarbeitende verglichen mit 1’234 vor einem Jahr. Die Zunahme ist in erster Linie auf Kapazitätsanpassungen im Werkzeugbereich und auf den Ausbau des Vertriebs in allen Regionen zurückzuführen.

Kursverlauf der Mikron-Aktie. Quelle: moneynet.ch

Mit Blick auf das zweite Semester zeigt sich das Unternehmen weiter zuversichtlich. Der Ende Juni angehobene Ausblick wird bestätigt. Der hohe Auftragsbestand zur Jahresmitte lasse für das Gesamtjahr im Vorjahresvergleich eine Steigerung des Umsatzes um 20 bis 30 % und eine Verbesserung der EBIT-Marge auf 3  bis 5 % erwarten, schrieb die Gesellschaft.

Die Aktie der Mikron Holding ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und notierte zuletzt bei 9.38 CHF.

sig/rw

Kommentar verfassen