Orascom: Deutlich mehr Umsatz

Währungsverluste drücken Ergebnis

0
462

Der Immobilienentwickler Orascom DH profitiert weiterhin vom Aufschwung des ägyptischen Tourismussektors. So stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2018 deutlich an. Unter dem Strich resultierten hauptsächlich aufgrund von Währungsverlusten erneut rote Zahlen.

Der Umsatz kletterte im ersten Semester um 43% auf 155.6 Mio. CHF. Der adjustierte Betriebsgewinn EBITDA – der Einmaleffekte, Währungseinflüsse und Wertberichtigungen ausklammert – verdreifachte sich auf 35 Mio. CHF, wie die Gruppe um den ägyptischen Investor Samih Sawiris am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich resultierte ein den Aktionären zurechenbarer Verlust von 17.6 Mio. CHF, nach -18,9 Mio. CHF im Vorjahr. Darin bereits enthalten seien einmalige Währungsverluste in Höhe von 16.7 Mio. CHF.

Alle Segmente mit Wachstum

Im Segment Hotel erhöhten sich die Erträge um 24% auf 73.3 Mio. CHF. Dabei habe die Gruppe von der starken Entwicklung des ägyptischen Tourismussektors und insbesondere der „Flagship-Destination“ El Gouna profitiert, hiess es weiter. Auch die Hotels im Oman verzeichneten Zuwächse.

Bei den Immobilien legten die Erträge der Gruppe gar um 91% auf 58.1 Mio. CHF zu. Diesen starken Anstieg führte Orascom DH auf gestiegene Stückzahlen in El Gouna, Jebal Sifah und Lustica Bay in Montenegro zurück. Den zurückgestellten Verkaufsumsatz, also Einnahmen, die bis 2023 umsatzwirksam werden, beziffert das Unternehmen auf 185.8 Mio. CHF.

Das Segment „Town Management“, wo die an den verschiedenen Destinationen erbrachten Dienstleistungen und Aktivitäten einfliessen, trug schliesslich 15.8 Mio. CHF zum Umsatz bei, was einer Steigerung um einen Drittel entspricht.

Schuldenabbau im Fokus

Insgesamt sieht sich das Unternehmen mit der Turnaround-Strategie auf Kurs. Zum Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr macht Orascom DH aber keine konkreten Angaben. Im Fokus stehen weiterhin die Restrukturierung und der Schuldenabbau.

Neben dem bereits kommunizierten Verkauf der Tamweel-Beteiligung soll der Verkauf von drei Hotels in Makadi einen Barertrag von 27.4 Mio. CHF bringen und gleichzeitig die Schulden um 14.4 Mio. CHF reduzieren. Insgesamt geht die Gruppe von einer Reduktion der Verschuldung um 56 Mio. CHF noch im laufenden Jahr aus.

Die Aktie von Orascom ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und kostete zuletzt 14 CHF.

an/dm

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here