Niederhornbahn: Spitzenergebnis 2018

0
1052
Die Niederhornbahn, eine sogenannte Gruppenumlaufbahn, verbindet das über dem Thunersee gelegene Beatenberg mit dem Niederhorn. Bild: niederhorn.ch

Die Niederhornbahn AG hat im Geschäftsjahr 2018 den Verkehrsertrag gesteigert. Zudem verbesserte sich der Jahresgewinn deutlich. Dank der starken zweiten Jahreshälfte resultierte ein „Spitzenergebnis“, wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht.

Bis Mitte 2018 hätten die Zeichen für ein weiteres erfolgreiches Jahr noch nicht sehr gut gestanden, heisst es darin. Das prächtige Wetter und die vielen Ausflügler in der zweiten Jahreshälfte hätten die anfänglichen Einbussen aber mehr als kompensiert.

Der Verkehrsertrag stieg um knapp 8% auf 3.67 Mio. CHF. Zudem verbesserte sich der Nebenertrag um 13% auf 0.71 Millionen. Insgesamt lag der Betriebsertrag mit 5.14 Mio. über dem Vorjahreswert von 4.72 Millionen.

Das Unternehmen erzielte bei leicht höheren Abschreibungen ein EBIT von 0.12 (0.08) Mio. CHF. Unter dem Strich resultierte ein Jahresergebnis von rund 58’433 CHF nach 27’697 CHF im Jahr 2017.

Die Aktien der Niederhornbahn sind auf OTC-X der BEKB gelistet und wurden zuletzt bei 8.10 CHF gehandelt.

ab/kw

Hinweis in eigener Sache: Am 17. September 2019 findet in Andermatt der nächste Branchentalk Tourismus statt. Im Fokus stehen Erfolgsfaktoren für touristische Grossprojekte in der Schweiz. Mit dabei sind neben Samih Sawiris, VR-Präsident der Orascom, unter anderen Urs Kessler von den Jungfraubahnen und Norbert Patt von Titlis Rotair.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here