Grand Resort Bad Ragaz: Ansprechender Umsatz 2019 – weitere Entwicklung ungewiss

0
512

Trotz umbaubedingter Umsatzausfälle des Grand Hotel Quellenhof lag der konsolidierte Umsatz der Grand Resort Bad Ragaz Gruppe 2019 nur knapp unter Vorjahresniveau. Fürs erste Halbjahr 2020 rechnet das Unternehmen aufgrund des Coronavirus mit einem deutlichen Umsatzrückgang.

Ansprechender Umsatz 2019

Im letzten Juli konnte nach einer fünfmonatigen Rundumerneuerung die Wiedereröffnung des Grand Hotel Quellenhof gefeiert werden. Trotz der langen Schliessung des Quellenhofs, der 2019 ausserdem sein 150-Jahr-Jubiläum hatte, fiel der konsolidierte Umsatz der Grand Resort Bad Ragaz Gruppe 2019 mit 106.6 Mio. CHF (-1,8%) nur leicht tiefer aus als im Vorjahr. Zu verdanken ist dies dem sehr erfreulichen Ergebnis des Unternehmensbereichs Tamina Therme, welcher um 14,6% zulegte. Anteil an dieser Entwicklung hatte die Eröffnung des Ragazer Saunadorfes, wo sich die grösste Aufguss-Sauna der Schweiz befindet. Auch die Beteiligung am Casino Admiral in Ruggell entwickelte sich positiv. Einbussen verzeichnete der Ostschweizer Betrieb dafür in den Bereichen Resort und Casino.

Liquidität sichergestellt

Das Jahr 2020 startete vielversprechend für das Grand Resort. Per Jahresbeginn entstand durch die Verknüpfung der Clinic Bad Ragaz mit den Kliniken Valens ein weltweit einzigartiges Reha-Angebot, und auch die ersten beiden Geschäftsmonate stimmten zuversichtlich. Durch die Corona-bedingte Schliessung beinahe des gesamten Grand Resorts änderte sich die Ausgangslage drastisch. Bloss das medizinische Zentrum, die Clinic Bad Ragaz, und ein minimaler Teil des Hotels bleiben geöffnet.

Für alle drei Unternehmensbereiche Resort, Casino und Tamina Therme wurde Kurzarbeit beantragt. Die Liquidität der Grand Resort Bad Ragaz Gruppe sei jedoch sichergestellt, vermeldete das Unternehmen letzten Donnerstag in einer Medienmitteilung. Die nähere Zukunft sei zwar noch sehr ungewiss, jedoch werde der Umsatz im ersten Halbjahr 2020 klar zurückgehen. Fürs gesamte Geschäftsjahr lässt sich heute noch keine verlässliche Prognose erstellen.

Die Anteile der Gesellschaft werden über die ausserbörsliche Handelsplattform OTC-X der BEKB gehandelt. Zuletzt geschah dies zu einem Preis von 4’470 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here