IBAarau: Versorger startet mit Gewinnsprung ins Jahr 2015

0
1188
Der Hauptsitz der IBAarau in Aarau. Bild: www.ibaarau.ch
Der Hauptsitz der IBAarau AG in Aarau. Bild: www.ibaarau.ch

Das Energie- und Versorgungsunternehmen IBAarau AG ist gut in das Geschäftsjahr 2015 gestartet. Dies gab die Gesellschaft in einer Medienmitteilung bekannt. Im ersten Quartal 2015 habe die IBAarau-Gruppe das Betriebsergebnis (EBIT) gegenüber dem Vorjahr um 1.6 Mio. CHF auf 5.9 Mio. CHF (+ 37.2%) steigern können.

Die Geschäftsentwicklung des vorwiegend in der Region Aarau tätigen Unternehmens zeigte in fast allen Bereichen ein positives Bild. Der Stromabsatz „Netznutzung“ lag mit 149.5 Gigawattstunden (GWh) um 3.4% über den Vorjahreswerten. Auch der Stromabsatz „Energie“ war mit 137.9 GWh um 3.1% höher. Temperaturbedingt habe der Erdgasabsatz mit 196.8 GWh sogar um 9.7% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden können. Auch das im Bereich Elektroinstallationen tätige Tochterunternehmen IBAarau Elektro AG konnte den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode laut der Mitteilung deutlich steigern. Lediglich das eigene Wasserkraftwerk produzierte mit 25 Mio. KWh 7% weniger Strom als im Vorjahr.

Trotz der verschärften Strompreissituation bei den Grosskunden sei die IBAarau-Gruppe positiv ins 2015 gestartet, hiess es weiter. Dank des breiten und nachhaltigen Produkte- und Dienstleistungsangebotes zeigt sich die Geschäftsleitung laut der Mitteilung zuversichtlich, dass sich die Gruppe auch weiterhin positiv entwickeln werde.

Die Aktien der IBAarau AG wurden zuletzt ausserbörslich auf der Handelsplattform OTC-X zu Kursen von 1’050 CHF gehandelt.

Zur Medienmitteilung: http://www.ibaarau.ch/media/docs/ueber-uns/19_2015_05_IBAarau_Geschaeftsergebnis-_1_Quartal_2015.pdf

Kommentar verfassen