OTC-Musterdepot: Nebenwerte besser als der SMI – Biella kräftig im Plus, die Aktie notiert immer noch weit unter Buchwert

0
1299
Biella-Firmensitz in Brügg bei Biel
Biella – hier der Firmensitz in Brügg bei Biel – will die Marge weiter steigern

Wie schon die ersten beiden Monate im Jahr – auch der März brachte bei Schweizerischen Blue Chips Verlust. So erodierte der SMI vergangenen Monate um weitere rund 3%. Stabil bis freundlich zeigten sich dagegen die nicht kotierten Unternehmen auf der ausserbörslichen Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank. Der BEKB-Liquidity-Index kletterte in den letzten 5 Wochen um 0.6%.

Noch deutlich besser als die nach Handelsvolumen auf OTC-X umsatzstärksten Titel schnitt allerdings das OTC-Musterdepot von schweizeraktien.net ab. Die 10 Portfoliomitglieder legten um 3.2 Prozentpunkte zu und bringen seit Start des Depots Anfang 2015 bereits ein Plus von 20.4%. Der BEKB-Liquidity-Index schafft im selben Zeitraum nur eine kleine Steigerung um 0.6%.

Hohe Kursgewinne

Mit einem Plus in den letzten 5 Wochen von 9.2 Prozentpunkten war die Aktie von Parkressort Rheinfelden erneut der Top-Performer im Depot und bringt es inzwischen auf einen Gesamtgewinn von 46.6%. Wie bei dem Wellness- und Gesundheitskonzern liegen auch bei Menzi Muck noch keine aktuellen Meldungen zum Geschäftsabschluss 2015 vor. Doch auch die Aktie des Maschinenbauers konnte in den letzten Wochen 8.3 Prozentpunkte zulegen.

Ein kräftiges Kursplus von 10.1% gab es bei Biella. Dabei war der Handel in der Aktie auf OTC-X sogar vergleichsweise rege. Immerhin liegen hier die Jahreszahlen bereits vor. Zwar verbuchte der Hersteller von Büroartikeln im vergangenen Jahr infolge negativer Währungseinflüsse und einer hohen Abhängigkeit vom Export mit einer Auslandsquote von 71% einen Umsatzrückgang um 13.8% auf 151.6 Mio. CHF. Doch Kostenoptimierungen brachten dann doch beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern einen Anstieg um 50% auf 3.0 Mio. CHF.

Biella – Dividende wird erhöht

Der Jahresüberschuss verfünffachte sich sogar auf 2.0 Mio. CHF. An den Erfolgen sollen die Aktionäre mit einer von 150 auf 160 CHF erhöhten Dividende teilhaben. Macht eine Dividendenrendite von 3.9% Biella ohnehin schon attraktiv, so ist der Titel auch fundamental klar unterbewertet. Immerhin notiert die Aktie 50% unter dem Buchwert von 7960 CHF. Da Biella die Marge in diesem Jahr weiter steigern will und damit ähnlich profitabel bleiben dürfte wie im Vorjahr, sind solche Abschläge natürlich überzogen und bieten für Anleger eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Hier sind weitere Kursgewinne sind zu erwarten.

Aus einer langen meldungsfreien Zeit zurück ist auch Bernexpo. Wie wir bereits berichtet haben, verzeichnete die Messegesellschaft 2015 im Vergleich zum Vorjahr wegen des Entfalls verschiedener positiver Sondereffekte einen Umsatzrückgang von 62.3 auf 52.4 Mio. CHF. Erfreulich war dabei allerdings der Anstieg der EBITDA-Marge von 21.7 auf 24.9%. Entsprechend konnte der Konzern aus Bern das EBITDA mit 13.0 Mio. CHF trotz des Umsatzrückgangs von 15.9% stabil auf dem 2014er-Niveau halten.

Bernexpo – der Messezyklus soll jetzt durchbrochen werden

Auf dieses Jahr blicken Anleger besonders gespannt auf den Messeveranstalter. Will Bernexpo nun nämlich den üblichen Messezyklus mit starken und schwachen Veranstaltungsjahren durchbrechen. Erreicht werden soll das durch neue Veranstaltungen wie der Bildungsmesse Didacta. Mit einem 9er-KGV und einer Dividendenrendite von 3.4% können Anleger diese Expansionsstrategie auf jeden Fall vergleichsweise entspannt verfolgen.

Zahlen kamen auch von Thurella und die Aktie schaffte ein kleines Plus von 1.0%. Zwar fiel der Umsatz des Getränkekonzerns wegen des starken Frankens im vergangenen Jahr um 2.8% auf 29.6 Mio. CHF. Belastend wirkte dabei unter anderem auch ein Lagerabbau seitens der Thurella-Vertriebspartner. Immerhin stand dann aber währungsbereinigt doch ein Zuwachs der Erlöse um 1.0% zu Buche. Am heimischen Markt konnte das Unternehmen den Umsatz mit seinen Säften sogar um 1.4% ausweiten und damit Marktanteile gewinnen.

Thurella – Umnutzung nicht betriebsnotwendiger Immobilien

Auf der Ergebnisseite fiel die operative Marge vor Zinsen und Steuern zwar leicht von 11.7 auf 10.9% zurück. Doch angesichts des schwierigen Marktumfelds ist dieser geringe Rückgang mehr als zufriedenstellend. Interessante Konstellationen könnte die Umnutzung der nicht betriebsnotwendigen Immobilien am Standort Egnach bringen. Die Planungen dafür wurden weiter vorangetrieben und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde soll dort ein belebtes Dorfzentrum entstehen.

schweizeraktien.net Musterdepot OTC
Valoren Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück in CHF Performance
1110034 Bernexpo Holding 396 440 25 11000 11.1%
151948 Biella 3900 4075 2 8150 4.5%
161329 Kongress+Kursaal Bern 410 503 25 12575 22.7%
1792366 Menzi Muck AG 6050 7000 2 14000 15.7%
199228 Parkresort Rheinfelden 655 960 15 14400 46.6%
251331 Soc. Suisse des Explosifs 3100 2775 3 8325 -10.5%
1474512 Thurella AG 90 100 110 11000 11.1%
21293696 Weiss+Appetito 300 305 33 10065 1.7%
4261528 Zur Rose AG 23 25.5 430 10965 10.9%
12651797 Neue Zürcher Zeitung 5350 5900 2 11800 10.3%
Cash 10126
Performance gesamt 122406 20.4%
BEKB Liquidity Index 965.6 971.82 0.6%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 5.4.16

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here