Digitalstrategien im Tourismus: Wie Smartphone & Co. die Branche verändern

Branchentalk Tourismus am 31. Oktober 2017 in Interlaken.

0
1359
Reisen mit dem Smartphone
Das Smartphone ist heute ein dauernder Reisebegleiter. Bild: Fotolia.de

Die Medienbranche steckt mittendrin, der Detailhandel auch, und die Finanzindustrie steht am Anfang: Die Rede ist von der Digitalen Transformation. Was die Reisebürobranche und Musikindustrie schon fast hinter sich haben, steht der Tourismusbranche allerdings noch bevor. Regionale Tourismusbüros, Anbieter von Transportdienstleistungen wie Bergbahnen und auch die Hotellerie werden in den kommenden Jahren ihre Angebote an die digitale Welt anpassen (müssen). Der Anruf im Tourist-Office, der Faltprospekt, die einfache Website und der gedruckte Reiseführer wie der «Lonely Planet», der früher in keinem Reisegepäck fehlen durfte, haben schon länger ausgedient. Heute wird über das Smartphone nicht nur gebucht. Es ist auch der Begleiter während der gesamten Reise. Und die Gäste wünschen sich am liebsten ein Reiseerlebnis aus einer Hand – vom Smartphone oder Tablet.

Einblick in die Strategien von Weisse Arena, BVZ und Prizeotel …

In der Schweizer Tourismusindustrie ist diese Entwicklung bisher noch nicht überall präsent. Allerdings nimmt der scheidende Schweiz Tourismus-Direktor Jürg Schmid kein Blatt vor den Mund und sagte bei einer Branchenveranstaltung kürzlich klar und deutlich, dass in den nächsten Jahren die meisten der rund 350 Tourismusbüros schliessen müssten. Schmid betonte auch die Chancen, die in der Digitalisierung liegen. Doch die Branche schläft auch nicht. Grosse Transportdienstleister wie SBB, Postauto und BLS arbeiten schon länger an digitalen Lösungen und habe eigene Apps entwickelt. Auch die BVZ-Gruppe, zu der die Matterhorn-Gotthard-Bahn und der Glacier Express gehören, setzen in ihrer Digital-Strategie auf neue Wege, um Kunden zu gewinnen. Bei der innovativen Weisse Arena-Gruppe aus Laax setzt man ebenfalls auf die Bündelung von Angeboten und die individuelle Ansprache der Kunden über digitale Kanäle.

… am Branchentalk Tourismus vom 31. Oktober

Einblicke in die Strategien ihrer Unternehmen geben am 31. Oktober im Rahmen des Branchentalks Tourismus von schweizeraktien.net Top Manager aus der Schweizer Tourismusbranche. Mit dabei sind Marco Nussbaum, CEO und Gründer der Prizeotel-Gruppe, Reto Gurtner, VRP Weisse Arena Gruppe, Fernando Lehner, CEO der BVZ Gruppe, und Mark Bögli, Projektleiter Mobilitätsplattform bei Postauto. Ausserdem präsentiert Dr. Philipp Lütolf, IFZ, wieder eine aktuelle Studie über die Finanzsituation der Bergbahnen.

Der Branchentalk findet statt am 31. Oktober 2017 ab 13.30 bis 19.00 Uhr auf dem Harder Kulm in Interlaken. Sie können sich ab sofort hier online anmelden. Eine detaillierte Einladung können Sie als PDF herunterladen. Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2017. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here