HIAG Immobilien: Arealentwickler mit IT-Infrastrukturlösungen – Research Partners nimmt Aktienabdeckung mit „Halten“- Rating auf

HIAG investiert 40 Mio. CHF in ein eigenes Glasfasernetz.

0
2298
So wird die Umgebung der neuen Mietwohnungen in Windisch aussehen. Bild: Hiag Immobilien Holding AG

Die Vorgängergesellschaft Holzindustrie AG war 1876 gegründet worden und verfügte über zahlreiche grosse Areale an attraktiven Standorten. 2008 trennte sich die Gesellschaft vom Holzgeschäft, änderte den Namen in HIAG Immobilien Holding und konzentrierte sich fortan auf die Entwicklung der „Landbank“. 2014 erfolgte der Börsengang an der SIX Swiss Exchange. Durch die kontinuierlichen Zukäufe von Industriebrachen und deren Entwicklung ist HIAG heute Eigentümer des zweitgrössten privaten Portfolios in der Schweiz und des grössten Industrieportfolios geworden. Die insgesamt 35 Areale umfassen 2.5 Mio. qm und sind zu 92% auf die Wirtschaftsstandorte Zug, Zürich, Basel, Baden, Brugg und Genf konzentriert. Die Nutzungsarten sind breit diversifiziert: Industrie 30%, Wohnen 15.5%, Büro 11.4% etc. Das Geschäftsmodell von HIAG zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass zwischen Erwerb bzw. erster Bewertung eines Areals und Bewertung am Ende der Entwicklungsphase eine hohe Wertschöpfung erzielt wird. Um die attraktiven Standorte mit einem weiteren Wettbewerbsvorteil zu versehen, hat HIAG 2017 eine Data-Tochtergesellschaft gegründet, die ein eigenes Glasfasernetz in der Schweiz betreibt. Insgesamt sollen 40 Mio. CHF investiert werden. Zu dem Angebot zählen auch Cloud- sowie Datacenter-Infrastrukturen. HIAG kann den Mietern somit nicht nur physische Infrastrukturen zur Verfügung stellen, sondern als einziger Anbieter auch schnelle und sichere Datenlösungen.

Research Partners setzt 12-Monats-Kursziel auf 127 CHF

Aufgrund der Präsenz an attraktiven Standorten kommen die Analysten des unabhängigen Researchunternehmens Research Partners zu einer positiven Einschätzung der HIAG-Aktie in ihrer Basisstudie. Längerfristig sei mit stetigen Neubewertungsgewinnen zu rechnen, da diese stufenweise über die Entwicklungsstadien der einzelnen Areale erfolgen. Zudem würden auch die Mieteinnahmen mit abgeschlossenen Realisierungen und erfolgter Vermietung weiter steigen. Den Gesamtportfoliowert schätzen die Analysten auf 1.3 Mrd. CHF. Der Gewinn je Aktie soll 2017 auf 6.71 CHF steigen, nach 6.54 CHF im Vorjahr. Die Analysten halten eine Prämie von 20% auf den NAV für angemessen und errechnen so das Kursziel von 127 CHF.

Die Aktie der HIAG Immobilien Holding ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Aktuell liegt der Kurs bei 118.60 CHF.

Kommentar verfassen