Tornos: Werkzeugmaschinenhersteller profitiert von globalem Wirtschaftsaufschwung

Research Partners nimmt Aktienabdeckung mit „Kaufen“-Rating auf.

0
337
Tornos
Werkzeugmaschinen von Tornos sind wieder gefragt. Bild: tornos.com

Die Tornos Group wurde 1914 gegründet und ist seit 2001 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Sitz des Unternehmens ist Moutier. Neben Produktionsanlagen in der Schweiz wurden auch Kapazitäten in China und Taiwan aufgebaut. Der Hersteller von Werkzeugmaschinen, die hauptsächlich in der Automobilindustrie, aber auch im Maschinenbau und der Medizintechnik zum Einsatz kommen, erzielte 2016 einen Umsatz von 136,2 Mio. CHF, der tiefste Wert seit vielen Jahren. Nach der grossen Rezession im Gefolge der Finanzkrise von 2008/2009 war das Geschäft der hochgradig zyklischen Werkzeugmaschinenindustrie wieder einmal in eine lange Korrekturphase eingetreten, da die Produktionsfirmen ihre Investitionen drosselten. Erst 2017 wurde mit der Konjunkturbelebung wieder verstärkt in Investitionsgüter investiert, um die Kapazitäten zu erneuern und auszuweiten.

Research Partners setzt 12-Monats-Kursziel auf 9 CHF

In ihrer Basisstudie zu Tornos Holding sehen die Analysten des unabhängigen Researchunternehmens Research Partners gutes Potenzial für die Gewinnentwicklung und den Aktienkurs. Die Marktteilnehmer würden unterschätzen, dass der margenstärkere Servicebereich an Bedeutung gewinne und dass die neuen Standorte in China und Taiwan die Kostenbasis senken sowie neue Märkte erschliessen würden. Zudem sei Tornos ein Innovationsführer. 90% der Umsätze entfallen auf Produkte, die in den letzten vier Jahren am Markt eingeführt worden sind. Die Analysten erwarten, dass die Umsätze 2017 auf 175 Mio. CHF ansteigen und bis 2021 weiter auf 215-220 Mio. CHF steigen werden. Eine EBIT-Marge von 5%-6% sei ein realistisches Ziel.

Aktienkursentwicklung

Im letzten Jahr stieg der Aktienkurs der Tornos-Aktie kontinuierlich – zum Jahresbeginn 2018 kam es zu einer Kursexplosion. Chart: moneynet.ch

Ende 2016 lag der Kurs um 3 CHF und legte seit Anfang 2017 im Jahresverlauf bis auf 6 CHF zu, also über 100% Jahresperformance. Am 8. Januar lag der Kurs noch bei 6.50 CHF, ist jedoch seitdem rapide auf über 8 CHF gesprungen.

Die Studie ist am 11. Januar erschienen, bei einem Kurs von 7.50 CHF. Aktuell liegt der Kurs an der SIX Swiss Exchange bei 8.06 CHF und damit nicht mehr sehr weit vom 12-Monats-Kursziel entfernt. Anleger sollten daher entsprechend vorsichtig agieren.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here