Gondelbahn Grindelwald-Männlichen: Wegen Investitionen keine Dividende

0
2903

Die Gondelbahn-Grindelwald Männlichen AG (GGM) hat 2018 deutlich mehr eingenommen als im Vorjahr. Der Betriebsertrag stieg um 7,8% auf 8.81 Mio. CHF, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Sowohl der Sommer als auch der Winter seien besser gelaufen.

Weil zugleich der Aufwand verringert wurde, nahm der operative Gewinn laut den Angaben um 40% auf 2.66 Mio. zu. Unter dem Strich steht gleichwohl erneut nur ein knapp positives Ergebnis von gut 14’800 CHF (VJ 14’000).

Der Grund dafür waren hohe Abschreibungen auf die Wintersportanlagen (Sesselbahnen, Skiliften, Beschneiungsanlagen) sowie die Kosten für das V-Bahn-Projekt und die neue Gondelbahn.

Wegen der Investitionen für die neue 10er-Gondelbahn, welche am 14. Dezember 2019 in Betrieb gehen soll, gehen die Aktionäre zudem erneut leer aus. Es solle deswegen auf eine Dividende verzichtet werden, schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vor.

Die Aktie der Grindelwald-Männlichen Gondelbahn wird ausserbörslich auf OTC-X zu einem Preis von 130 CHF gehandelt. 

 

rw/

Kommentar verfassen