Claretta Holding: Beteiligungsgesellschaft mit Gewinn von 6.8 Millionen CHF

0
472

Die Beteiligungsgesellschaft Claretta mit Sitz in Cham/ZG weist im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss von 6.76 Mio. CHF aus.

Einen wesentlichen Einfluss auf das Jahresergebnis hätten die Veräusserungsgewinne aus Aktienverkäufen über die Börse ausgemacht, teilt das Unternehmen in seiner Publikation zur Jahresrechnung mit. So konnten aus Verkäufen 5.5 Mio. mit Royal Dutch Shell, 1.4 Mio. ChF mit Swiss Re, 1.4 Mio. CHF mit Fortum Corporation und 392’000 CHF mit Nestlé eingenommen werden. Mit Dividenden erzielte das Unternehmen überdies Erträge von 1.3 Mio. CHF.

VR-Präsident von Claretta ist Rechtsanwalt Manfred Karl aus Feldkirchen bei München. Karl amtet auch als Vorstand der Custodia Holding in München, in deren Aufsichtsrat u.a. August François von Finck, Luitpold von Finck und Ernst Knut Stahl vertreten sind.

Kursverlauf der auf OTC-X gehandelten Claretta-Aktie. Quelle: otc-x.ch

Der Claretta-Generalversammlung wird die Ausschüttung einer Dividende von 400 CHF beantragt.

Die Aktie der Claretta Holding wird über OTC-X der BEKB gehandelt. Zuletzt betrug der Preis der Aktie 3’850 CHF. 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here