Implenia: 59,24% der Bezugsrechte für Ina Invest ausgeübt – Maximalpreis möglich

0
451

Der Baukonzern Implenia hat Zahlen zur Kapitalerhöhung bei der vor dem Börsengang stehenden Ina Invest Holding bekannt gegeben. Demnach haben die Implenia-Aktionäre 59,24% der rund 5.17 Mio. ausgegebenen Aktien gezeichnet, wie der Baukonzern in der Nacht auf Donnerstag mitteilte.

Die Bezugsrechte waren nicht handelbar und verfielen mit Ende der Zeichnungsfrist am gestrigen Mittwoch um 12.00 Uhr. Die nicht ausgeübten Rechte wurden laut den Angaben bei anderen Investoren platziert. Bekanntlich hatte zum Beispiel die Swiss Life Interesse an 15% der Ina-Anteile bekundet und eine Order von bis zu 30 Mio. CHF zugesichert.

Der Angebotspreis wird laut den Angaben nach Abschluss des Bookbuilding-Verfahrens, das am heutigen Donnerstagnachmittag endet, festgelegt und am Freitagmorgen – am Tag des Börsengangs – bekannt gegeben. Auf Basis der Bezugsrechtsemission und dem aktuellen Status des Bookbuilding-Orderbuches könnte der Angebotspreis zum Maximalpreis von 22.42 CHF festgelegt werden, so die Mitteilung weiter.

Bei der Kapitalerhöhung wurde pro Implenia-Aktie ein Bezugsrecht ausgegeben. Für 25 Bezugsrechte konnten je 7 Ina-Aktien erworben werden. Eine weitere Tranche der Ina-Aktien von 3.69 Mio. Titeln wurde an die Implenia-Aktionäre als Sachdividende im Verhältnis 1 zu 5 ausgeschüttet.

Das vor dem IPO an der SIX stehende Unternehmen ist die Holdinggesellschaft der Ina Invest, in die der Baukonzern Implenia rund die Hälfte seines Immobilien- und Projekt-Portfolios ausgliedert. Die Holding hält 60% an Ina, Implenia die übrigen 40%.

Die Aktien von Implenia sind an der SIX Swiss Exchange kotiert.

yr/rw/ra

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here