Weleda: Umsatz übertrifft 2021 mit 425 Mio. EUR Vorjahresniveau nur leicht

0
1245
Weleda ist Herstellerin für zertifizierte Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel. Bild: weleda.ch

Der Naturkosmetik- und Arzneimittelhersteller Weleda AG konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 425 Mio. EUR (+ 0,2%) erzielen. Dies teilte das Unternehmen in einem Brief an die Aktionäre mit. Während der Naturkosmetikbereich weltweit um 2,9% auf 343 Mio. EUR wuchs, gingen die Verkäufe bei den anthroposophischen Arzneimitteln weiter um 10,0% auf 82 Mio. EUR zurück. In der Naturkosmetik übertraf der Umsatz in der D-A-CH-Region mit 166 Mio. EUR den Vorjahreswert nur leicht (+ 0,3%). Die anderen Regionen hätten sich mehrheitlich positiv entwickelt. Bei den Arzneimitteln litt Weleda vor allem wieder im französischen Markt. Dieser habe sich wegen des Wegfalls der Erstattung weiterhin rückläufig entwickelt, heisst es in dem Aktionärsbrief. Hingegen seien die Umsätze in der D-A-CH-Region um rund 10% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

«Zufriedenstellendes Betriebsergebnis»

Zum Betriebsergebnis machte das Unternehmen noch keine genauen Angaben. In dem Brief heisst es lediglich, dass Weleda «trotz Corona und des gegenüber dem Plan niedrigeren Umsatzes ein zufriedenstellendes Betriebsergebnis» erzielt habe und die Eigenkapitalquote weiter verbessert werden konnte. Ausserdem sei die finanzielle Resilienz weiter gesteigert worden. Weleda berichtet in dem Brief ausserdem über die Fortschritte in puncto Nachhaltigkeit, wo das Unternehmen seit Oktober 2021 als B-Corp zertifiziert ist, und den Baubeginn des neuen Logistik-Campus in Schwäbisch Gmünd.

Lieferungen nach Russland gestoppt

Im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg hat Weleda am 10. März 2022 die Belieferung der russischen Niederlassung in Moskau bis auf weiteres gestoppt. Auch der Onlineshop sei gestoppt worden. Wie aus dem Geschäftsbericht 2020 hervorgeht, erzielte Weleda 5,3% des Gesamtumsatzes oder 22.7 Mio. EUR in Zentral- und Osteuropa, dem Nahen Osten und Afrika. Das Wachstum betrug 2020 rund 11,6%. Weleda kündigte in dem Brief auch seine Unterstützung für die Mitarbeitenden des Unternehmens und die Menschen in der Ukraine an.

Seit drei Jahren im Aufwärtstrend: der PS der Weleda AG. Chart: otc-x.ch

Die Partizipationsscheine (PS) der Weleda AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 5’000 CHF für einen PS bezahlt.

Transparenzhinweis: Dem Autor nahestehende Personen halten PS der Weleda AG.

TEILEN

Kommentar verfassen