Welinvest AG: Substanzstarkes Investment für geduldige Anleger

0
1458

Die Basler Beteiligungsgesellschaft Welinvest AG hat ihre Ursprünge im Brauereigeschäft. Im Jahr 1973 wurde die Bierproduktion aufgegeben. Seither fokussierte sich die Gesellschaft ausschliesslich auf die Vermögensverwaltung. Schwerpunkt der Tätigkeiten von Welinvest ist die Verwaltung eines Immobilienbestandes (ca. 69% des Anlagevermögens) sowie Geschäfte mit Wertschriften und Edelmetallen (siehe Grafik), wie wir in einer am 16. Januar publizierten Studie schreiben. Bei den Immobilienanlagen dominieren Wohnungen, allen voran in den Kantonen Basel-Stadt (299) und Basel-Landschaft (75). Das Aktienportfolio ist rund 30 Mio. CHF schwer, wobei die grössten Postionen aus den Sektoren Energie und Telekommunikation bestehen.

Über den Geschäftsverlauf im per 30. Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2012/13 haben wir in unserem Blog bereits ausführlich berichtet. Während die Mietzinserträge leicht anstiegen, war der Erfolg bis zum Ende der Berichtsperiode sowohl im Wertschriftenbereich als auch bei den Edelmetallen weniger erfreulich. Der Reingewinn stieg auf 4.7 Mio. CHF und erlaubte die Ausschüttung einer auf 150 CHF erhöhten Dividende. Durch die starke Volatilität sowohl an den Aktienmärkten als auch im Bereich der Edelmetalle schwankt der Unternehmenswert laufend. Als stabil und besser prognostizierbar ist daher der dominierende Liegenschaftenbereich zu bezeichnen, zumal Welinvest hier ganz klar eine Strategie als Bestandshalter verfolgt und Objekte nur in wenigen Fällen veräussert.

In der Unternehmensanalyse fokussieren wir daher auf den Verkehrswert der Immobilien, der in dem Geschäftsbericht durch eine Diskontierung der Mietzinseinnahmen mit 6% ermittelt wird. Der auf diesem Wege errechnete Verkehrswert beträgt 149.8 Mio. CHF und ist als konservativ zu bezeichnen. Dennoch ergibt sich bereits so ein Unternehmenswert, der mit 4’174 CHF je Aktie deutlich über dem aktuellen Kurs der Welinvest-Aktien von 3’450 CHF liegt. Angesichts des aktuellen und weiter anhaltenden Niedrigzinsumfeldes wäre auch eine Diskontierung mit 5.5% oder 5% vertretbar, so dass sich der Unternehmenswert auf 4’510 CHF bis 4’918 CHF je Aktie erhöhen würde. Einen Abschlag von bis zu 40% auf den inneren Wert (NAV) der Gesellschaft halten wir angesichts des soliden Immobilienportfolios nicht für gerechtfertigt. Die Welinvest AG ist auf Basis eines aktuellen Kurses von 3’450 CHF – insbesondere gemessen an ihren Verkehrswerten im Liegenschaftsbereich – ein günstig bewertetes, substanzstarkes Investment für geduldige Anleger mit einem Faible für Beteiligungsgesellschaften, die kraft ihres Geschäftsmodells ihre eigenen Unwägbarkeiten besitzen. Mit der Unternehmerfamilie von Finck verfügt die Gesellschaft zudem über einen kapitalstarken und erfahrenen Ankeraktionär.

TEILEN

Kommentar verfassen