Télé Villars-Gryon: Generalversammlung soll Umfirmierung und Kapitalerhöhung über 4 Mio. CHF beschliessen

0
1656
Über dem Nebelmeer. Bild: Télé Villars-Gryon SA

Die auf OTC-X gelistete Waadtländer Bergbahnbetreiberin Télé Villars-Gryon SA schlägt der kommenden Generalversammlung vom 29. Januar 2016 die Umbenennung in „Télé-Villars-Gryon-Diablerets S.A.“ vor, wie aus der am 24. Dezember 2015 im Schweizerischen Handelsamtsblatt veröffentlichten Einladung hervorgeht. Aus unserer Sicht ist dies ein Indiz für einen Erweiterungsschritt in Form eines schon länger geplanten Verbindungsausbaus mit Les Diablerets, über den wir in der Vergangenheit auch schon auf unserem Blog berichtet hatten (vgl. u.a. Blog-Beitrag schweizeraktien.net vom 20. Januar 2015). Allerdings schien eine Finanzierung aus eigener Kraft lange nicht möglich zu sein, wenngleich die Pläne zum Ausbau und Ersatz einer schon bestehenden, eingeschränkten Verbindungs-Bahn beim Bundesamt für Verkehr zur Genehmigung eingereicht wurden. Anlässlich der GV vom Januar 2015 rechnete die Gesellschaft „im Jahresverlauf 2015“ mit einem positiven Entscheid, der nun – da auch die strategischen und finanziellen Weichen gestellt werden – vorliegen könnte.

Kapitalerhöhung weit über dem aktuellen OTC-X Marktpreis

Dazu passt, dass sich die Gesellschaft – flankierend zur Umfirmierung – in Traktandum 6 ein neues Genehmigtes Kapital und, darauf basierend, eine konkrete Kapitalerhöhung genehmigen lässt. Der den Aktionären präsentierte Beschlussvorschlag sieht vor, das Aktienkapital bis zum 31. Dezember 2016, also in einer eher kurzen Frist von nur einem Jahr, in einer oder mehreren Tranchen um 666’650 CHF nominal – entsprechend +16.6% zum aktuellen Aktienkapital von 4 Mio. CHF – oder 13’333 neue Namenaktien zu erhöhen. Dabei – und dies ist mit Blick auf den aktuellen Aktienkurs um 30 CHF (28.12.2015: 31 CHF; Geld 5,10 CHF; Brief 31,00 CHF) bemerkenswert – will die Gesellschaft durch die Emission der 13’333 neuen Namenaktien fast 4 Mio. CHF einnehmen. Die neuen Titel im Nominalwert von 50 CHF – analog zu den bestehenden Aktien – sollen zu einem Preis von 300 (!) CHF ausgegeben werden, knapp 270 CHF über den zuletzt bezahlten OTC-X-Preisen und mit einem Agio von 250 CHF (500%). Das Aktienkapital der Télé Villars-Gryon SA ist in 4’000 nicht gelistete Namenaktien à 50 CHF sowie 76’000 auf OTC-X gelistete Inhaberaktien à 50 CHF nominal eingeteilt. Daraus ergibt sich eine aktuelle „Marktkapitalisierung“ von lediglich 2.5 Mio. CHF.

Aus unserer Perspektive erscheint es mit Blick auf einen solchen Beschlussvorschlag zur Generalversammlung, die relativ geringe Anzahl der neu zu emittierenden Aktien und die Höhe des geplanten Zeichnungspreises/-volumens einerseits sowie die zuletzt bezahlten OTC-X-Kurse andererseits fast naheliegend, dass die Gesellschaft zeichnungswillige Investoren bereits kennt oder entsprechende Absichtserklärungen von Investoren bereits vorliegen hat, auch wenn belastbare Informationen hierüber noch fehlen. Vieles spricht auch dafür, dass die Gesellschaft im Rahmen einer auch vom Kanton Waadt geförderten touristischen „Vorwärtsstrategie“ einen grösseren Schritt in Richtung Les Diablerets unternimmt, um die Gebiete auch im Interesse einer „Ganzjahresdestination“ Villars-Gryon-Les Diablerets künftig enger zu verzahnen. Eine Fusion mit der TéléDiablerets SA steht augenscheinlich vorerst nicht auf der Agenda.

Kommentar verfassen