Schilthornbahn: Gipfelgebäude Piz Gloria für 9 Mio. CHF saniert, Auftakt zum Jubiläumsjahr 2017 – Erfolgreiche Sommersaison

0
1226
Erstrahlt in neuem Glanz: das Gipfelrestaurant Piz Gloria. Bild: www.schilthorn.ch
Erstrahlt in neuem Glanz: das Gipfelrestaurant Piz Gloria. Bild: www.schilthorn.ch

In den letzten Jahren konnten die grossen Bergbahnen im Berner Oberland und in der Innerschweiz von einem Gästeboom aus Asien, insbesondere aus China, profitieren. Doch dieses Jahr machten ihnen die Einführung der biometrischen Visa in der EU, aber vor allen Dingen die Terrorangst und die Verunsicherung der Gäste durch die Flüchtlingskrise in Europa zu schaffen. Um etwa 20% ging die Anzahl chinesischer Gäste bei einigen touristischen Anbietern zurück. Nicht so jedoch bei der Schilthornbahn im Berner Oberland: Die Bahn konnte in der Sommersaison wieder einmal Rekordwerte erreichen. Im Zeitraum vom 1. Mai bis 15. September 2016 transportierte die Schilthornbahn mit 1,4 Mio. Gästen 9,8% Besucher mehr als im Vorjahr. Auch die Gastronomie (+14,8%), die Shops (+16,6%) und die Allmendhubelbahn (+ 1%) legten zu. Im Gegensatz zu den anderen Destinationen konnte die Schilthornbahn die Gästezahl aus China sogar auf Vorjahresniveau halten. Geholfen hat zusätzlich die UBS-Bergaktion. CEO Christoph Egger macht allerdings auch die neuen Attraktionen wie den Felsenweg Thrill Walk für den Erfolg verantwortlich.

Piz Gloria erstrahlt in neuem Glanz

Für einen zusätzlichen Gästeschub dürfte auch das komplett sanierte Gipfelgebäude Piz Gloria sorgen. Dies wurde letzten Samstag parallel zur Eröffnung der Wintersaison in Betrieb genommen. Insgesamt investierte die Schilthornbahn AG rund 9 Mio. CHF in das Gebäude, das 1968 erstellt und 20 Jahre später das letzte Mal saniert wurde. Bekannt ist das Gebäude vor allen Dingen durch den James-Bond-Film „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ geworden, der 1968 auf Piz Gloria gedreht wurde. Kein Wunder also, dass auch James Bond an allen Orten auf dem Gipfel vertreten ist. Das Gipfelgebäude hat während eineinhalb Jahren, aufgeteilt in vier Phasen, energie- und bautechnische Optimierungen erfahren, schreibt die Schilthornbahn in einer Medienmitteilung. „Mit der Wiedereröffnung des Drehrestaurants Piz Gloria haben wir den Startschuss in die Wintersaison 2016/17 gegeben und zugleich die umfassende Sanierung des ganzen Gipfelgebäudes erfolgreich abgeschlossen“, so Christoph Egger. Neben dem Komfort für die Gäste wurden auch Angebote wie der Skyline TopShop und das Take Away Restaurant erweitert. Im kommenden Jahr feiert die Schilthornbahn ihr 50-jähriges Jubiläum. Christoph Egger kündigte bei der Wiedereröffnung des Gipfelgebäudes bereits an, dass auch im Jubiläumsjahr mit neuen Attraktionen zu rechnen sei.

Die Aktien der Schilthornbahn AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden Kurse um 1’450 CHF für eine Aktie bezahlt. Die Dividendenrendite beträgt – eine gleichbleibende Zahlung von 36 CHF vorausgesetzt – 2.5%. Allerdings wäre es auch denkbar, dass die Gesellschaft im Jubiläumsjahr zusätzlich eine Sonderdividende ausschüttet. Zudem kommen Aktionäre in den Genuss von einem Freifahrbillet, das in der Woche der Generalversammlung gültig ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here