SPI-Musterdepot: Bei Rieter und Schweiter wird das Kursziel erhöht – Anleger nutzen bei Mobilezone die Korrektur zum Einstieg

0
178
Textilmaschinenspezialist Rieter kauft zu, das beflügelt die Aktie. Bild: Rieter

So macht Börse Spass! Zeigte sich das SPI-Musterdepot von schweizeraktien.net schon in den letzten Monaten und Quartalen in der Regel deutlich robuster als der breite Aktienmarkt mit dem SPI, so ging die Performance zwischen Depot und SPI im Juni sogar mit verstärkter Dynamik auseinander. Denn während der SPI in den letzten vier Wochen um 1.1% nach unten ging, zog es unser Portfolio mit seinen aktuell neun Mitgliedern im schwachen Marktumfeld um weitere 1.1% nach oben.

In diesem Jahr bringt das Musterdepot inklusive Dividenden damit bereits ein Plus von 17.1%. Der SPI – als Performanceindex ebenfalls mit Ausschüttungen – schafft seit Jahresanfang dagegen nur vergleichsweise bescheidene 11.5%. Bezogen auf den Start im Januar 2015 – also erst vor 2 Jahren – legte der Wert des Portfolios damit bereits um 52.4% zu – das waren 18.3% pro Jahr! Der SPI kletterte in den 30 Monaten dagegen nur insgesamt um moderate 13.4% oder 5.2% im Durchschnitt pro Jahr. Stock Picking lohnt sich also, und selbst in einem vergleichsweise unterdurchschnittlich schwachen Aktienmarkt (und 5.2% p.a. im SPI seit 2015 ist unterdurchschnittlich!) – wie in den letzten Jahren – können Anleger wirklich gutes Geld verdienen.

Rieter kauft zu – die Aktie bricht nach oben aus…

Einer der Top-Performer im Juni war die Aktie von Rieter. Der bekannte Börsenguru André Kostolany sagte einst zwar „Charttechnik ist eine Wissenschaft, die vergeblich sucht, was Wissen schafft“, doch zumindest bei der Aktie des Spezialisten für Textilmaschinen muss an Charttechnik doch was dran sein. Denn wie von uns bereits vor Monaten prognostiziert, löste nicht nur der Sprung der Aktie über die psychologische 200-Franken-Marke einen Kursschub aus, sondern jetzt sorgt der Fall des Widerstands bei 220 Franken für weitere Dynamik. Vor wenigen Tagen fiel sogar das Sechsjahreshoch bei rund 230 Franken, und da zog es den Kurs noch weiter nach oben.

Allerdings geht aktuell sicher nicht alles auf das Konto der Technik. Denn Anfang der Woche meldete  der Maschinenbauer aus Winterthur die Übernahme der Division SSM Textilmaschinen unseres Portfoliotitels Schweiter Technologies. Rieter ist die neue Tochter 124.2 Mio. CHF wert, und es dürfte daraus positive Effekte im Ausbau der Wertschöpfungskette und attraktive Margen geben. Angesichts des guten Laufs setzen wir darauf, dass die Aktie von Rieter jetzt ganz schnell die Kurslevels von vor dem Einbruch im Juni 2011 im Bereich von 250 CHF erreichen kann. Wir erhöhen deshalb unser Kursziel vorerst von 225 auf 250 CHF. Möglicherweise wird die neue Hürde bereits bis zur Vorlage der Halbjahreszahlen am 20. Juli erreicht.

Schweiter verkauft und akquiriert

Rieter kauft zu, Schweiter verkauft – und auch mit der Aktie des Konzerns aus Horgen ging es im Juni kräftig nach oben. Mit einem Kursgewinn um 5.6% zählt der Titel ebenfalls zu den Top-Performern aus dem SPI der letzten Wochen. Das Plus bei Schweiter geht allerdings fast komplett auf den aus dem Verkauf resultierenden Buchgewinn von rund 90 Mio. CHF zurück. Denn um diesen Betrag legte die Marktkapitalisierung des Unternehmens in den Tagen nach dem Deal mit Rieter in etwa zu. Zudem stärkt Schweiter die Sparte mit Verbundwerkstoffen. Schon per Ende Juli soll der Zukauf der irischen Athlone Extrusions, eines führenden Herstellers von farbigen, mehrschichtigen Kunststoffplatten, für 48 Mio. EUR in trockenen Tüchern sein.

Schweiter hat ebenfalls unser bisheriges Kursziel von 1’200 CHF erreicht. Doch die Aktie ist im wunderschönen langfristigen Aufwärtstrend – und das unter geringen Schwankungen. Nachdem nun sogar das Allzeithoch aus 2000 vor wenigen Tagen gefallen ist, sind alle charttechnischen Barrieren aus dem Weg geräumt, und wir erhöhen unser Kursziel vorerst auf 1’350 CHF. Zumindest bis zur Zielerreichung oder Präsentation der Halbjahreszahlen im August bleiben wir an Bord.

Schaffner Holding – das „W“ im Chart ist ein Kaufsignal

Ein schönes Monatsplus von 3.7% bringt auch Turnaround-Wert Schaffner Holding. Wie von uns vor vier Wochen prognostiziert, entwickelte die Aktie des Elektrospezialisten und möglichen Profiteurs von E-Mobility nach dem Durchbrechen des Widerstands bei rund 315 CHF weitere Dynamik.

Zwar ist die Aktie nun nach Erreichen eines Sechsjahreshochs wieder etwas zurückgekommen. Doch der Chart zeigt eine klassische W-Formation, und das signalisiert: Mit der Aktie könnte es jetzt weiter nach oben gehen. Da sind schon bald wieder Kurse von 350 und sogar 400 CHF vorstellbar.

Leonteq – Anleger setzen auf die Semesterzahlen

Ein weiterer Turnaround-Wert in unserem SPI-Musterdepot arbeitet sich aus dem Kurskeller mehr und mehr zurück: Leonteq. Tatsächlich ist der Finanzdienstleister aus Zürich mit einem Monatsplus von 11.1% der Top-Performer im Portfolio. Und auch hier wird unsere Einschätzung von Anfang Juni bestätigt, die da lautete: „Fällt die psychologische Marke und der Widerstand bei 50 CHF, könnte Leonteq ganz schnell um weitere 10 bis 20% nach oben gehen.“

Und fast Kostolany zum Trotz ist es genau so passiert. Nach dem Durchbrechen der 50er-Marke zog es den Kurs des Spezialisten für Derivate innert weniger Tage um weitere 10% nach oben. Im Bereich zwischen 55 und 60 CHF befindet sich zwar ein hartnäckiger und starker Widerstandsbereich. Doch möglicherweise bringt die Präsentation der Halbjahreszahlen am 20. Juli neuen Schwung in den Titel und Leonteq kann dann auch dieses zähe Chartgebilde möglicherweise rasch nehmen. Da wären im Idealfall sogar bald wieder Kurse in Richtung 70 CHF vorstellbar.

Mobilezone – Kursrückgang zum Einstieg nutzen

Noch kurz zum Top-Flop des Monats. Im Juni rutschte Mobilezone in einer meldungsfreien Zeit um 7.6% nach unten weg. Die starke Unterstützungszone im Bereich von knapp unter 14 CHF ist damit erreicht. Die sollte halten. Denn nach dem Kurszerfall der letzten Wochen ist Mobilezone attraktiv bewertet. Die Dividendenrendite liegt nun wieder bei über 4.0%, und es gibt schönes Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Anleger nutzen das ermässigte Einstiegsniveau und setzen auf einen Rebound der Aktie von der Unterstützung spätestens nach Vorlage der Halbjahreszahlen am 18. August.

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Unternehmen Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück in CHF Performance
1478650 Valiant Holding 82,55 111,90 135,00 135 15.106,50 35,6%
1811647 Bank Cler 46,00 42,25 65,00 300 12.675,00 -8,2%
3038073 Leonteq 62,50 53,70 98,50 275 14.767,50 -14,1%
2553602 Feintool 106,10 120,30 140,00 125 15.037,50 13,4%
367144 Rieter 161,50 232,10 250,00 62 14.390,20 43,7%
2620586 Schaffner Holding 232,00 318,00 345,00 55 17.490,00 37,1%
1226836 Mobilezone 12,50 13,95 16,50 1250 17.437,50 11,6%
1075492 Schweiter 826,50 1289,00 1350,00 10 12.890,00 56,0%
Cash 32.616,64
Performance gesamt 152.410,84 52,4%
SPI 8975,70 10180,57 13,4%
Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 5.7.17

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here