OTC-Musterdepot: Ausserbörslicher Handel ohne grosse Impulse – Holdigaz wird Umsatzspitzenreiter

Holdigaz-Position im Musterdepot auf 7.4% aufgestockt.

0
370
OTC-X Liquitdity
Unser Neuzugang Holdigaz hat im letzten Jahr um 31% zugelegt. Chart: moneynet.ch

Seitwärts bis leichter tendierten die repräsentativen Indizes im ausserbörslichen Handel. Die Kursbewegungen bei Einzeltiteln erscheinen als Schwankungen zwischen Geld- und Briefkursen eher zufällig. Nach der starken Performance während der Vormonate setzt sich somit die Konsolidierung auf hohem Niveau fort. Ein neues Hoch erreichte dagegen der jüngste Neuzugang Holdigaz.

Waren die Aktienumsätze bei Holdigaz im Oktober noch fast eingeschlafen, avancierte die Aktie im November mit 51 Trades und 546’000 CHF wieder in die Spitzengruppe auf OTC-X. Im Musterdepot wird die Position zum aktuellen Briefkurs von 207 CHF um 30 Aktien aufgestockt. Der durchschnittliche Einstiegskurs erhöht sich somit auf 203 CHF. Die Position macht jetzt 7.4% des Portfolios aus und lässt noch Raum für eine höhere Gewichtung. Bei Holdigaz fiel vor dem ersten Kauf die Entscheidung, in mehreren Etappen zu kaufen, da die Aktie zuvor einen starken Lauf gehabt hatte. In den letzten 12 Monaten summiert sich der prozentuale Anstieg auf 29.1%. Der OTC-X Energie Index stieg in diesem Zeitraum nur um 8.4%; der für das Musterdepot als Benchmark fungierende OTC-X Liquidity Index legte um 14% zu.

Relative Stärke von Holdigaz

Für Holdigaz spricht die hohe relative Stärke, der nicht zu steile Aufwärtstrend ist intakt. Auch auf dem erhöhten Kursniveau ist das KGV auf Basis der Zahlen des Geschäftsjahres 2016/2017 mit 13.2x unter dem Marktdurchschnitt. Die bereits überzeugende Cashflow-Marge von 14.3% und die EBITDA-Marge von 30.4% dürften im aktuellen Geschäftsjahr und wohl auch im Folgenden weiter expandieren, denn der für das Gasgeschäft relevante Referenzwert Ölpreis ist zwischenzeitlich auf 58 USD und damit den höchsten Stand seit zwei Jahren geklettert. Der Trend scheint weiter aufwärts gerichtet. Trotz der Bemühungen, den Ölverbrauch global zu senken, ist die Nachfrage 2017 auf einen neuen Rekordwert gestiegen.

GV von C+M am 14. Dezember mit Spannung erwartet

Beim Musterdepot-Wert Cendres+Métaux war es an der Nachrichtenfront bis zuletzt still. Vor wenigen Tagen wurde jetzt der Geschäftsbericht an die Aktionäre versandt. Es folgt auf schweizeraktien.net noch eine genaue Analyse, doch soviel sei schon verraten: Die Dividende bleibt trotz eines Verlustausweises von 1.4 Mio. CHF unverändert bei 180 CHF je Aktie. Die Aktionäre erwarten nun mit Spannung die GV am 14. Dezember, um zu erfahren, was ihr Unternehmen im vergangenen Jahr konkret erreicht hat. Was haben die neu geschaffenen Divisionen gebracht? Wie läuft es mit der Integration der zugekauften Firmen? Wo steht der Hoffnungsträger „Bone-Anchored Port“ der Medtech-Tochter? Und vor allem, wann kehrt die Gesellschaft endlich in die Gewinnzone zurück?

Zertifiziert nach „Responsible Jewellery“-Kriterien

Einen Schritt in die richtige Richtung veröffentlichte C+M bereits am 17. November: Die Gesellschaft ist nun nach den Kriterien des „Responsible Jewellery Council“ zertifiziert. Ziel der Zertifizierungsinitiative ist es sicherzustellen, dass bei Gold, Platin-Metallen und Diamanten entlang der gesamten Supply-Chain von der Förderung über den Handel und die Bearbeitung bis hin zum Endprodukt alles ethisch „sauber“ ist. Die Problematik ist bedeutsam, da bspw. sogenannte „Blutdiamanten“ aus Afrika von Kindern und Sklavenarbeitern gefördert und für Waffenkäufe eingesetzt werden. In Brasilien, Kolumbien, Peru, den goldreichen Ländern Südamerikas, sind ganze Flusssysteme und Landstriche durch Quecksilber vergiftet. Die „wilden“ Goldsucher fördern mit desaströsen Methoden geringe Goldmengen zutage und scheiden diese von Hand durch Quecksilber ab.

Schweiz in Vorreiterrolle bei Konsumentenschutz

Normalerweise können Produkte, die den EU-Rechtsvorschriften entsprechen, auch in der Schweiz vertrieben werden. Am 3. Oktober jedoch haben die Schweizer Behörden eine Allgemeinverfügung erlassen, die strenge Grenzwerte für „Fucomarine“ festlegt. Die können aufgrund ihrer „Phototoxizität“ bei Sonneneinwirkung Verbrennungen auslösen und sind wegen der dabei entstehenden irreversiblen DNA-Vernetzung krebserregend. Ab November dürfen maximal 1mg je kg in kosmetischen Produkten, die bei Anwendung dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, enthalten sein. Dass sogar der Naturkosmetikhersteller Weleda daraufhin 20 Produkte aus der Schweiz zurückrufen musste, zeigt die Spitze des Eisbergs eines Problems, dessen sich die meisten Konsumenten gar nicht bewusst sind. Die Schweiz hat, wie Weleda schreibt, als wohl einziges Land der Welt einen sehr strengen Grenzwert für Fucomarine festgelegt und verfügt, dass das Prinzip der Zulassung von EU-konformen Produkten in diesem Fall keine Anwendung findet! Bravo und da capo an die Behörden! Allerdings stellt sich die Frage, warum Naturkosmetikhersteller wider besseres Wissen überhaupt carcinogene Stoffe verwenden? Und was ist mit den Konsumenten von Weleda-Produkten ausserhalb der Schweiz, werden die weiterhin mit hoher Fucomarin-Belastung dem Krebsrisiko ausgesetzt?

Drei-Jahres-Performance von 91.8%

Kurz vor Jahresende zeichnet sich für das OTC-Musterdepot das beste Jahr seit Auflegung im Januar 2015 ab. Die Jahresperformance 2016 hatte 29% betragen, kumuliert lag die Performance seit Auflegung bis Ende 2016 bei 49.4%. Mit aktuell 91.8% Wertzuwachs stieg die Performance somit das dritte Jahr in Folge. Die jährliche Durchschnittperformance liegt mit über 30% ebenfalls deutlich über den Erwartungen. Zum Vergleich: Der Benchmark-Index OTC-X Liquidity stieg in den 35 Monaten um 21.2%, hat allerdings 2017 einen Gang hochgeschaltet, denn Ende 2016 hatte der Anstieg seit Januar 2015 nur 7.6% betragen.

Nicht auszuschliessen ist, dass 2018 ein Jahr mit noch besseren Ergebnissen sein wird. Wahrscheinlicher aber ist, dass wir die Rückkehr zum Mittel erleben werden, was eher einstellige jährliche Renditen bedeutet oder auch mal schwierige Jahre. Mit der analytisch fundierten richtigen Aktienauswahl sollten dennoch weiterhin bessere Ergebnisse möglich sein.

Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück in CHF Performance
Bernexpo Holding 396 525 25 13125 32.6%
Biella 4075 4600 3 13800 12.9%
WWZ 13800 15000 1 15000 8.7%
SSE Holding 3100 3025 3 9075 -2.4%
Thurella 100.63 142.5 160 22800 41.6%
Weleda 2950 3460 4 13840 17.3%
Holdigaz 203 207 70 14490 2.0%
Espace Real Estate 148.9 152 110 16720 2.1%
Rapid Holding 437 510 50 25500 16.7%
Cendres+Métaux 7166.7 9200 3 27600 28.4%
171950
Cash 23032
Performance gesamt 194982 91.8%
BEKB Liquidity Index 965.6 1170.71 21.2%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 1.12.17

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here