Huber+Suhner: Wachstum 2017 über den Erwartungen – Auftragseingang +11%

0
1737

Die in der elektrischen und optischen Verbindungstechnik tätige Huber+Suhner ist im Geschäftsjahr 2017 etwas deutlicher als erwartet gewachsen. Der Umsatz legte um 5,0% auf 774 Mio CHF zu. Organisch, das heisst bereinigt um Portfolio-, Währungs- und Kupfereffekte, lag das Wachstum bei rund 2%, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Auftragseingang nahm noch stärker als der Umsatz zu: Er erhöhte sich um knapp 11% auf 826 Mio CHF. Das gute Wachstum führt Huber+Suhner auf die „erfreuliche“ Entwicklung in den Märkten Transport und Industrie zurück. Die Gruppe profitiere im Teilmarkt Bahnen von einer regen Nachfrage in Asien und im Automobilgeschäft vom „generell dynamischen“ Marktumfeld, heisst es. Und auch in der Industrie hätten alle Teilmärkte zugelegt. Weniger gut lief es Huber+Suhner im Kommunikationsmarkt, dort habe man nur leicht zulegen können. Nach dem starken ersten Halbjahr, insbesondere im Geschäft mit Mobilfunknetzbetreibern, habe man den Umsatz in der zweiten Jahreshälfte aufgrund des Rückgangs im Geschäft mit Kommunikationsausrüstern nicht auf demselben Niveau halten können. Dagegen entwickle sich der Teilmarkt Rechenzentren positiv, so die Mitteilung.

Mit den ersten für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegten Zahlen hat Huber+Suhner die Erwartungen der Analysten und die eigenen Vorgaben übertroffen. Im Durchschnitt hatten Analysten (AWP-Konsens) beim Umsatz in einer ziemlich engen Bandbreite (765-770 Mio) liegend einen Wert von 767,5 Mio CHF und beim Auftragseingang von 802,9 Mio erwartet. Die Bandbreite der Schätzungen reicht bei den Bestellungen von 782 bis 824 Mio. Huber+Suhner stellte zuletzt einen Umsatzanstieg von rund 4% in Aussicht.

Zum Ausblick bzw. zu den Ergebniszielen macht Huber+Suhner keine Angaben. Den Jahresabschluss mit den Gewinnzahlen wird Huber+Suhner am 13. März 2018 veröffentlichen.

Die Aktien von Huber+Suhner wurden zuletzt an der SIX Swiss Exchange zu Kursen von CHF 54.90 gehandelt.

mk/tp

TEILEN

Kommentar verfassen