Asmallworld: Soziales Netzwerk geht am 20. März an die Börse – Ambitionierte Wachstumspläne

Mini-Unternehmen mit einem Umsatz von 5 Mio. CHF.

0
2377
Das soziale Netzwerk für die jungen Reichen dieser Welt ist eine kleine Welt: Asmallworld geht nun an die Börse. Bild: www.instagram.com/asmallworld/

Der Betreiber des sozialen Netzwerks Asmallworld hat die Angaben zum geplanten Börsengang präzisiert. Das Unternehmen plant die Kotierung von 8’137’153 Namenaktien an der SIX Swiss Exchange zu einem Preis von 9,75 CHF je Aktie. Das ergäbe eine Unternehmensbewertung von 79,3 Mio CHF.

„Wir freuen uns, als erstes Social-Media-Unternehmen an der Schweizer Börse präsent zu sein“, sagt Verwaltungsratspräsident Patrick Liotard-Vogt am Donnerstag vor den Medien. Mit dem Börsengang sollen laut dem Erben eines früheren Nestlé-Konzernchefs vor allem die Sichtbarkeit des Unternehmens erhöht und der Zugang zum Kapitalmarkt sowie für potenzielle Zukäufe erleichtert werden. Rund 40% der Aktien seien für das Publikum offen. Die bisherige Hauptaktionärin ASW Capital mit einem Anteil von derzeit 60% gehe zudem eine Lock-up-Verpflichtung ein. Diese beinhalte, dass sie bis März 2020 einen Aktien-Anteil von 50% behalten wird, wie es heisst.

Wie bereits bekannt, will die Firma durch den Börsengang nicht primär Kapital aufnehmen, sondern die Bekanntheit erhöhen und mögliche Übernahmen erleichtern.

20 Mio. CHF Umsatz bis 2022

Mit Blick auf die Kennzahlen zum Geschäft hat Asmallworld im Geschäftsjahr 2017 den Umsatz pro Mitglied um 17% auf 198 gesteigert und einen um 21% höheren Gesamtumsatz von 5,0 Mio CHF erzielt. Das Unternehmen sei zudem derzeit schuldenfrei, wie CEO Jan Luescher betont.

Unter dem Strich erwirtschaftete Asmallworld 2017 einen Verlust von rund 2,7 Mio CHF. 2016 resultierte ein Fehlbetrag von rund 1,3 Mio CHF. Zwar sei Asmallworld aufgrund der aktuellen Wachstums- und Investitionsphase nicht rentabel, sei aber in den Jahren zuvor durchaus in den schwarzen Zahlen gelandet, ergänzt Liotard-Vogt.

Für das Geschäftsjahr 2018 rechnet das Management mit einer Zunahme der Mitgliederanzahl um 20 bis 25% und einer Umsatzsteigerung von 30 bis 40%. Bis 2022 will das Unternehmen zudem jährlich ein Umsatzplus von 30% erzielen und 100’000 Mitglieder zählen. Dies entspreche dann einem Umsatz von 20 Mio CHF. Ausserdem soll die EBITDA-Marge dann 15% betragen, so Luescher.

Asmallworld ist ein privates soziales Netzwerk mit derzeit rund 28’500 Mitgliedern. Kerngeschäft des Unternehmens mit Sitz in Zürich ist der Betrieb der gleichnamigen Plattform.

(AWP/sta/kw)

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here