Huber+Suhner: Produktionskapazitäten-Erweiterung in Pfäffikon

0
1849
Das voll ausgelastete Kunststoffmischwerk im Industriequartier Witzberg in Pfäffikon (ZH) soll erweitert werden. Bild: hubersuhner.com

Der Kabel- und Komponentenhersteller Huber+Suhner will seine Produktionskapazitäten in Pfäffikon (ZH) ausbauen. Das heute voll ausgelastete Kabelwerk im Industriequartier Witzberg soll erweitert werden.

Dann sollen auch die gegenwärtigen Produktionskapazitäten am Standort „Dorf“ ins Industriequartier verlagert und integriert werden, wie das Unternehmen am Freitag in einem Communiqué bekannt gab. Die Inbetriebnahme der gesamten Erweiterung im Witzberg sei für 2021 vorgesehen. Dafür werde ein tiefer zweistelliger Millionenbetrag investiert.

Diese Investitionen seien ein deutliches Bekenntnis zum Entwicklungs- und Produktionsstandort in Pfäffikon, schrieb Huber+Suhner. Grund dafür sei die gute Nachfrage nach Hightechprodukten für den Bahnenmarkt und für Elektroautos.

Die Konzentration der Produktionskapazitäten an einem Standort ermögliche weitere Effizienzsteigerungen. Zudem würden die Strukturkosten und Komplexität in der Organisation reduziert. Damit könne man auch Schwankungen in der Nachfrage besser abfedern.

Das frei werdende Areal Tumbelen Nord von rund 24’500 Quadratmetern Grösse sei nicht mehr notwendig für den Betrieb. Es solle neu genutzt werden, hiess es weiter.

Die Aktie von Huber+Suhner ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und notierte zuletzt bei 59.60 CHF.

jb/kw

TEILEN

Kommentar verfassen