Flughafen Bern: Positionierung als moderne Mobilitätsplattform – Neuer Direktor

0
1082
Der Aviatik-Experte Urs Ryf (53) wird zum 1. Juli neuer Direktor der Flughafen Bern AG. Bild: zVg.

Der Wegfall des ganzjährigen Linienverkehrs durch das SkyWork-Grounding reisst ein tiefes Loch in die Erfolgsrechnung des Flughafens Bern (FBAG). Entsprechend negativ fällt das Jahresergebnis 2018 mit einem Defizit von rund 1 Mio. CHF aus. Auch die Zahlen für 2019 würden nach aktuellem Planungsstand nochmals tiefrot ausfallen, teilt das Unternehmen mit.

Der Verwaltungsrat unter VR-Präsident Beat Brechbühl hat nun entschieden, die Strategie den neuen Gegebenheiten anzupassen. Die öffentliche Piste bilde dabei nach wie vor die „raison d’être“, schreibt die FBAG. Um diese herum soll die Infrastruktur für ein modernes Mobilitätszentrum entstehen.

Öffentliche Hand in der Mitverantwortung

Brechbühl sieht dabei auch die öffentliche Hand in der Mitverantwortung. „Seit Jahren erbringen wir als Infrastrukturplattform öffentliche Leistungen, die der Region Arbeitsplätze und Steuersubstrat erbringen, rein kommerziell aber für den Flughafen zu wenig Erträge generieren“, wird der VR-Präsident in der Mitteilung zitiert. Deshalb setze der Verwaltungsrat in Zukunft auf ein partnerschaftliches Engagement von Privaten und der öffentlichen Hand – ein Private Public Partnership Projekt.

Bund, Kanton und die Stadt Bern seien jetzt gefordert. Der Bund als Regulator müsse endlich klare Verhältnisse bei der Flugsicherungsfinanzierung schaffen, die Stadt Bern könne durch Reduktionen beim Baurechtszins die angespannte Liquidität überbrücken helfen und der Kanton seinen Beitrag leisten, indem er in die Immobilienentwicklung mitinvestiert und sich an der FBAG stärker beteilige – wie dies bei anderen Regionalflughäfen im Inland wie auch in der EU der Fall sei.

Neuer Direktor

Zum 1. Juli 2019 wird Urs Ryf neuer Direktor der FBAG. Man sei überzeugt, mit Ryf die Idealbesetzung für die Umsetzung der beschlossenen Strategie gefunden zu haben. Der ehemalige Staffelkommandant F/A-18 und COO bei Skyguide ist derzeit als selbständiger Unternehmensberater in der Aviatik tätig und amtet seit 2017 als VR-Präsident und Geschäftsführer von swiss aeropole, in dessen Position er den Flughafen Payerne positioniert hat.

Die Aktie der Flughafen Bern AG wird auf der ausserbörslichen Handelsplattform OTC-X der BEKB bei einem Preis von 25 CHF gehandelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here