Zürcher Landbank: Erwartungen dank höherem Geschäftsvolumen übertroffen

0
446

Mit einer substanziellen Verbesserung des Jahresgewinns um 5,6% übertraf das Geschäftsjahr 2019 die Erwartungen des Verwaltungsrates der Zürcher Landbank AG (ZLB). Grund für diese positive Entwicklung waren eine rege Nachfrage nach Hypotheken, ein erfreulicher Zufluss an Kundengeldern und aktive Anlagekunden.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019

Gemäss Bankleiter Hans-Ulrich Stucki konnte sich die ZLB dank ihrer hohen Beratungsqualität, der regionalen Nähe und dem persönlichen Kontakt in einem anspruchsvollen Umfeld sehr gut behaupten. Diese Vertrauensbasis resultierte in einer Erhöhung der anvertrauten Kundengelder um 23.4 Mio. CHF, respektive 4%, auf 607.2 Mio. CHF. Gar noch stärker legten die Ausleihungen zu. Insbesondere die rege Nachfrage im Hypothekargeschäft sorgte für einen Anstieg der Kreditvergaben um 32.2 Mio. CHF oder 4,5% auf neu 753.6 Mio. CHF. Die neuen Ausleihungen konnten somit nicht vollständig durch neue Kundengelder finanziert werden. Insgesamt ergibt sich aus diesem gesteigerten Geschäftsvolumen neu eine Bilanzsumme von 866.3 Mio. CHF (+5,1%).

Unter anderem dank eines um 2,6% erhöhten Zinserfolgs, welcher die wichtigste Ertragsquelle der ZLB darstellt, stieg der Betriebsertrag um 3,8% auf 11.3 Mio. CHF. Da im Gegensatz zum Vorjahr keine Projektrückstellungen für Verpflichtungen in Zusammenhang mit dem Wechsel der Datenverarbeitungsplattform vorgenommen wurden und der Geschäftsaufwand mit 2,9% bloss unterproportional anstieg, resultierte ein Geschäftserfolg von 3.7 Mio. CHF. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber 2018 von über 20%. Abzüglich Steuern verbleibt ein Jahresgewinn von 2.3 Mio. CHF (+5,6%), welcher der Generalversammlung am 17. April in Rickenbach zur Verfügung steht. Voraussichtlich wird der Verwaltungsrat wiederum eine Dividendenausschüttung von 19% beantragen.

Datenmigration geglückt

Wie die Zürcher Landbank zudem bekannt gab, ist die Migration der Datenverarbeitung auf die Open-Finance-Plattform von Inventx geglückt. Mit dieser neuen IT-Umgebung besteht seit dem 2. Januar 2020 eine solide Basis für die weitere digitale Transformation, um den wachsenden und sich ändernden Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Die Aktien der ZLB sind auf der Handelsplattform OTC-X der BEKB gelistet und wurden zuletzt für 740 CHF gehandelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here