Eniwa: Aargauer Energieversorger verdoppelt den Reingewinn auf 10 Mio. CHF

0
536

Das Versorgungsunternehmen Eniwa steigerte den konsolidierten Umsatz im Geschäftsjahr 2019 um 3,1% auf 158.8 Mio. CHF. Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn, der dank eines guten Finanzergebnisses mit 10.0 Mio. CHF (+ 156%) mehr als doppelt so hoch ausfiel wie im Vorjahr. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 17.10 CHF je Aktie (Vorjahr: 7.20 CHF) erhalten.

Gesteigerter Absatz im Energiegeschäft

Der Umsatzanstieg auf 158.8 Mio. CHF sei hauptsächlich auf den gesteigerten Absatz im Energiegeschäft zurückzuführen, schreibt das Unternehmen mit Sitz in Aarau in einer Medienmitteilung. Obwohl die Abschreibungen aufgrund von in der Vergangenheit getätigten Investitionen anstiegen und auch die Personalkosten etwas höher ausfielen, lag das operative Betriebsergebnis (EBIT) mit 9.6 Mio. CHF über dem Vorjahreswert.

Das Finanzergebnis sei in 2019 «aussergewöhnlich gewesen», so Eniwa in der Mitteilung. Die Rendite auf das Wertschriftenportfolio habe 16,4% erreicht. Dies führte zu einem positiven Finanzergebnis von 3.0 Mio. CHF. An der Generalversammlung vom 14. Mai 2020, die unter Ausschluss der Aktionäre stattfinden wird, soll die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 17.10 CHF beantragt werden.

Erneuerbare Energien im Fokus

Für das laufende Geschäftsjahr gab sich das Unternehmen zurückhaltend. Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus‘ sei mit noch nicht abschätzbaren, erheblichen Auswirkungen auf das Geschäftsjahr 2020 zu rechnen. Eniwa werde jedoch weiter in die Versorgungssicherheit, den Ausbau der erneuerbaren Wärme- und Kälteversorgung und die Erneuerung des Aarekraftwerks investieren. Der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Weiterentwicklung zum regionalen Energiedienstleister stünden im Fokus der Gruppe, so das Unternehmen weiter.

Die Aktien der Eniwa Holding AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 875 CHF für eine Aktie bezahlt. Auf Basis dieses Kurses beträgt die Dividendenrendite knapp 2%.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here