Spar- und Leihkasse Riggisberg: Gewinn wächst im ersten Semester 2021 trotz sinkender Zinsmarge

0
395

Die Spar- und Leihkasse Riggisberg (SLR) verzeichnete im ersten Semester 2021 ein erfreuliches Ergebnis und rechnet damit, die Unternehmensziele für das Gesamtjahr erreichen zu können. Hohe Bautätigkeit und gestiegene Preise für Wohnliegenschaften und Eigentumswohnungen in der Region Riggisberg unterstützten die Regionalbank im Erreichen der Ziele, informiert die SLR im Halbjahresbericht.

Robustheit der regionalen Wirtschaft ermöglicht Bilanzwachstum

Die Hypothekarforderungen stiegen im Vergleich zu Ende 2020 denn auch auf 483 Mio. (+1,6%) und die Kundenausleihungen insgesamt auf 494 Mio. CHF (+1,4%). Dem gegenüber steht auf der Passivseite der Bilanz ein Wachstum der Kundengelder um 2,4% auf 425 Mio. Die Bilanzsumme nahm um 2,7% auf 609 Mio. zu. Als Hauptgründe für das Wachstum führt die SLR die Finanzierung von Liegenschaften im heimischen Markt und Betriebskredite an ortsansässige Unternehmen auf. Von den im Vorjahr vergebenen rund 40 Covid-Bürgschaftskrediten konnten einige bereits zurückbezahlt werden, was die SLR auf eine robuste Verfassung der lokalen Wirtschaft schliessen lässt.

Erfreuliche Entwicklung der Ertragspositionen

Trotz einer neuerlichen Reduktion der Zinsmarge verzeichnete die SLR im Vergleich zur Vorjahresperiode einen bemerkenswerten Anstieg des Bruttozinserfolges auf 3.1 Mio. CHF (+4,5%). Dazu beigetragen hat insbesondere ein stark reduzierter Zinsaufwand. Dank der Auflösung von Wertberichtigungen über 0.2 Mio. legte der Nettozinserfolg gar um 25,7% auf 3.3 Mio. zu. Ebenso erfreuliches Wachstum verzeichnete die Regionalbank in den anderen Erfolgspositionen. So erhöhte sich der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft um 11,8%, der Handelserfolg um 112,5% und der übrige ordentliche Erfolg um 25,9%. Abzüglich eines zur Vorjahresperiode leicht verringerten Geschäftsaufwandes erwirtschaftete die SLR einen Geschäftserfolg von 0.9 Mio. (+14,9%) und einen Halbjahresgewinn von 0.7 Mio. CHF (+15,6%).

Für das zweite Halbjahr rechnet die Geschäftsleitung unverändert mit dem Marktumfeld und Covid-19 als primäre Herausforderungen. Im vierten Quartal 2021 sollen dann mit der Erstvermietung des Mehrfamilienhauses in Riggisberg die Erträge diversifiziert werden. Mit den zehn neuen Wohnungen verfügt die SLR 2022 erstmals ganzjährig über einen weiteren Ertragspfeiler.

Die Aktien der SLR werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt, wobei der letztbezahlte Kurs bei 5‘910 CHF liegt.

Kommentar verfassen