Sunstar: Hotel in Zermatt wird geschlossen und verkauft

0
2164
Das Sunstar Hotel in Zermatt wurde verkauft und schliesst Ende April seine Pforten. Bild: sunstar.ch

Die Sunstar Gruppe wird ihr Hotel in Zermatt auf Ende April schliessen. Das Haus sei bereits verkauft worden, teilt Sunstar in einem Brief an die Aktionäre mit. Die Mitarbeitenden seien persönlich vom VR-Vorsitzenden Kuno Sommer und CEO Silvio Schoch über diesen Schritt informiert worden. Darüberhinaus werde man die Gäste, die bereits ein Zimmer gebucht haben, kontaktieren, um eine „gute Lösung“ zu finden, teilt das Unternehmen weiter mit.

Das Hotel sei trotz verschiedener Renovationen sowie sorgsamer und liebevoller Führung deutlich in die Jahre gekommen und bedürfe einer umfassenden Sanierung und grundsätzlichen Weiterentwicklung, erläutert Silvio Schoch die Gründe der Schliessung gegenüber schweizeraktien.net. „Im Rahmen der strategischen Überprüfung und Weiterentwicklung unseres Portfolios an Hotels haben wir bei den für die kommenden Jahre geplanten Investitionen andere Prioritäten gesetzt“.

Es seien neue, attraktive Hotels und Destinationen geplant, so Schoch. „So eröffnen wir bereits im nächsten Jahr unser erstes Engadiner Hotel in Pontresina. Und wir investieren weiterhin in komfortable, modern ausgestattete Zimmer, gemütliche Restaurants und attraktive Wellnessanlagen unserer anderen Hotels“.

Zum Verkauspreis und Käufer des Hotels in Zermatt macht Sunstar keine Angaben. 

Die Aktien der Hotelgruppe werden auf der ausserbörslichen Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank (BEKB) zu einem Preis von 825 CHF gehandelt. 

 

Kommentar verfassen