Grand Resort Bad Ragaz: Stabsübergabe in der Führung des Luxus-Resorts

0
594
Am 1. Juli hat Patrick Vogler (r.) den symbolischen Schlüssel für die Leitung der Grand Resort Bad Ragaz AG an Marco Zanolari übergeben. Bild: zvg

Nach 15 Jahren in der Geschäftsleitung der Grand Resorts Bad Ragaz AG hat Patrick Vogler, der bisherige CEO, den Vorsitz der Geschäftsleitung für das Hotel- und Bäderunternehmens per 1. Juli 2022 an Marco Zanolari übergeben. Zanolari war während der letzten fünf Jahre bereits General Manager der zwei 5-Sterne-Hotels «Quellenhof» und «Hof Ragaz». Mit der Übernahme der Gruppenleitung ist der 44-jährige nun auch für die Gesamtleitung des Resorts verantwortlich. Sein Vorgänger Patrick Vogler hatte die Gruppe zehn Jahre als Finanzchef und stellvertretender CEO sowie fünf Jahre als CEO geführt.

«Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, denn ich kann den Vorsitz einer gut funktionierenden Geschäftsleitung eines kerngesunden Unternehmens in neue, jedoch bewährte Hände übergeben», so Vogler. Der Finanzexperte hatte die Grand Resort Bad Ragaz AG erfolgreich durch die Corona-Pandemie gesteuert. Bereits 2021 wies das Unternehmen nach einem Verlust im Vorjahr wieder einen Gewinn aus. Vogler wird noch bis Jahresende beratend für die Unternehmensgruppe tätig sein und bleibt Mitglied im Verwaltungsrat der Grand Resort Bad Ragaz AG sowie Verwaltungsratspräsident der Casino Bad Ragaz AG. Ausserdem wurde er im Frühjahr in den Verwaltungsrat der Acrevis Bank AG sowie der Stanserhorn-Bahn gewählt, deren Aktien ebenso wie diejenigen der Grand Resort Bad Ragaz AG ausserbörslich auf OTC-X gehandelt werden.

Seit Jahresbeginn kletterte der Aktienkurs der Grand Resort Bad Ragaz-Aktien auf OTC-X um 8,6% auf 4’750 CHF. Chart: otc-x.ch


Kommentar verfassen