Grand Resort Bad Ragaz: CEO Serge Altmann geht, Klaus Tschütscher übernimmt

0
328
Verwaltungsratspräsident Klaus Tschütscher übernimmt den Vorsitz der Gruppenleitung im Resort Ragaz. Bild: zvg

Die Führungsetage des Luxusresorts in Bad Ragaz bleibt in Bewegung. Nachdem der frühere CEO Patrick Vogler nach 15 Jahren in der Geschäftsleitung im Jahr 2022 entschieden hatte, das Unternehmen zu verlassen, wurde Marco Zanolari vom Verwaltungsrat zum neuen CEO bestimmt. Er war zuvor schon seit 2016 als General Manager in der Gruppe tätig und hatte die Weiterentwicklung des Resorts mitgestaltet. Doch schon Ende Juli 2023 entschied sich Zanolari, zur Hotelgruppe The Living Circle zu wechseln.

Nahezu zeitgleich mit seinem Wechsel hatte die Grand Resort Bad Ragaz AG eine neue vierköpfige Führungsstruktur eingeführt. Zanolari betonte allerdings in einem Interview mit Hotel Inside, dass die Einführung der neuen Führungsstruktur nicht der Grund für seinen Wechsel gewesen sei. Anschliessend übernahm ab dem 1. Oktober 2023 der Gesundheitsspezialist Serge Altmann den Vorsitz der Gruppenleitung. Wie nun bekannt wurde, verlässt Altmann das Unternehmen nach nur sechs Monaten wieder, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Die Leitung des Luxushotel- und Gesundheitsunternehmens wird nun per sofort Verwaltungsratspräsident Klaus Tschütscher übernehmen. Er soll mindestens bis zur Generalversammlung 2026 auch als CEO tätig sein. Der 56-jährige Tschütscher war von 2009 bis 2013 Regierungschef und Finanzminister Liechtensteins und sitzt seit 2014 im Verwaltungsrat der Grand Resort Bad Ragaz AG. Tschütscher ist selbständiger Unternehmer und übt mehrere VR-Mandate aus, u.a. auch als Vizepräsident des Swiss Life Versicherungskonzerns.

Der Kurs der Grand-Resort-Bad-Ragaz-Aktie hat sich in den letzten Monaten rückläufig entwickelt. Chart: otc-x.ch

Die Aktien der Grand Resort Bad Ragaz AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 4905 CHF für eine Aktie bezahlt.

Kommentar verfassen