Amagvik: Neue Immobiliengesellschaft an der BX Swiss

2
185
Zu den Objekten von Amagvik gehört auch ein Neubau in Amriswil mit 42 Wohnungen. Bild: amagvik.ch

Die BX Swiss erhält Zuwachs in ihrem Immobiliensegment. Seit dem 28. Februar 2024 sind 4’000’000 Namenaktien der Amagvik AG im Nennwert von 1 CHF neu an der Börse kotiert.

Bei der Amagvik AG handelt es sich um eine Schweizer Immobiliengesellschaft mit Sitz in Zug, die ihren Fokus auf den Aufbau eines nachhaltigen Immobilienportfolios mit Wohnimmobilien gelegt hat. Wie die Gesellschaft in einer Medienmitteilung schreibt, konzentriert sie sich dabei auf Investitionen in Neubauliegenschaften, insbesondere im Raum Ostschweiz. Basierend auf einer «Build and Hold»-Strategie werde langfristig ein Portfolio an selbsterstellten Renditeliegenschaften mit Wohnnutzung aufgebaut, heisst es weiter. Das Immobilienportfolio umfasse aktuell vier Neubau- bzw. Entwicklungsprojekte im Kanton Thurgau mit über 100 zu realisierenden Mietwohnungen und einem geplanten Anlagewert von rund 51 Mio. CHF bei Fertigstellung.

Michael Bauer, Verwaltungsratspräsident der Amagvik AG, bezeichnet in der Medienmitteilung die Kotierung der Amagvik AG an der BX Swiss als einen wichtigen Schritt in der dynamischen Entwicklung des Unternehmens.

2 Kommentare

Kommentar verfassen