Zur Rose AG: rechnet in 2013 mit 930 Mio. CHF Umsatz

0
1502

Blog_Bild_ZurRoseAn ihrer jährlichen Informationsveranstaltung für Aktionäre in Basel und Zürich hat die Zur Rose-Gruppe auch ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2013 bekräftigt. Demnach erwartet die Gruppe für 2013 einen Umsatz von etwa 930 Mio. CHF. Der Umsatz bei der Ende 2012 erworbenen Internet-Apotheke Doc Morris stieg bis Ende September um 2.9% auf 251.8 Mio. EUR (ca. 307 Mio. CHF). Der Betriebsgewinn (EBIT) bei Doc Morris lag gemäss der Ausführungen von Verwaltungsratspräsident Stefan Feuerstein per Ende September mit 2.2 Mio. EUR (2.68 Mio. CHF) deutlich über dem Vorjahr. Zudem berichtet Feuerstein den Aktionären, dass 170‘000 Aktien aus dem Eigenbestand zu Marktpreisen bei Investoren platziert worden und der Gesellschaft so rund 4 Mio. CHF zugeflossen seien.

Nach Angaben von CEO Walter Oberhänsli arbeitet auch Zur Rose Deutschland wieder profitabel, nachdem Anfang Jahr aufgrund des Starts der Kooperation mit der Drogeriemarktkette „dm“ hohe Anlaufkosten angefallen waren. Bis 2015 wolle die Zur-Rose-Gruppe den Umsatz auf über 1 Mrd. CHF steigern. Ebenso soll die Betriebsgewinn-Marge vor Abschreibungen (EBITDA) von unter 1% in 2013 schon 2014 wieder auf über 2% und dann rasch auf über 2.5% steigen, so Oberhänsli. 2011 lag diese bei 2%.

Zur Rose ist offenbar im 2. Semester 2013 auf den Erfolgspfad zurück gekehrt. Wir werden uns in der kommenden Woche nochmals näher mit dem Unternehmen beschäftigten und dann ausführlich berichten. Die Aktien werden derzeit auf OTC-X für 24.50 CHF gesucht und zu 25 CHF angeboten.

Kommentar verfassen