Thurella AG: wechselt Anfang August an den OTC-Markt

0
1283
Die Säfte der Marke Biotta gehören zum heutigen Kerngeschäft von Thurella. www.biotta.ch
Die Säfte der Marke Biotta gehören zum heutigen Kerngeschäft von Thurella. www.biotta.ch

Der ausserbörsliche Aktienhandel der Berner Kantonalbank (BEKB) befindet sich derzeit auf Wachstumskurs. Nicht nur die Abschlüsse und die Volumen haben sich seit Jahresbeginn erfreulich entwickelt. Auch lassen sich laufend neue Unternehmen auf der Handelsplattform OTC-X listen. Nach dem Spin-off der Walter Meier-Gruppe, WM Technologie AG, das seit Mitte April auf Investorennachfrage auf der Plattform gehandelt wird, wechselt Anfang Mai die ehemalige Next Generation Finance Invest AG unter dem Namen ayondo Holding AG auf OTC-X. Zudem gab der Obst- und Gemüsesafthersteller Thurella vergangene Woche bekannt, dass er seine Aktien Ende Juli von der Berner Börse BX dekotieren lassen und der Handel künftig auf OTC-X stattfinden wird.

Damit erfährt der ausserbörsliche Aktienhandel ab Anfang August weiteren Zuwachs. Nach einer mehrjährigen Turnaround-Phase konnte das Ostschweizer Unternehmen im Geschäftsjahr 2013 wieder ein respektables Ergebnis vorweisen (siehe Medienmitteilung v. 16. April 2014). Der Nettoumsatz erreichte 45.7 Mio. CHF, wobei darin auch der Verkauf der gesamten Lagerbestände aus der Sparte Obstsaft-Halbfabrikate enthalten ist. Diese wurde Ende 2013 veräussert. Seither konzentriert sich das Unternehmen auf die Marken „Biotta“, „Traktor Smoothies“ und Gesa-Gemüsesaft-Halbfabrikate. Mit diesen Produkten hat die Thurella AG in 2013 ein Wachstum von 16.7% erzielt und konnte nach eigenen Angaben weitere Marktanteile gewinnen. Insgesamt erzielte die Thurella AG einen Betriebsgewinn (EBIT) von 4.2 Mio. CHF. Der Reingewinn erreichte 3.4 Mio. CHF. Die Aktionäre sollen eine (verrechnungssteuerfreie) Dividende in Höhe von 2 CHF erhalten. Den Wechsel von der BX an den OTC-Markt begründet das Unternehmen damit, dass es seiner aktuellen Grösse Rechnung tragen und die Komplexität weiter reduzieren wolle.

Es ist erfreulich, dass mit der Thurella AG ein weiteres, interessantes Unternehmen auf der OTC-Plattform gelistet wird. Wir haben Thurella bereits im Januar 2014 als einen unserer Favoriten für dieses Jahr vorgestellt, ohne dass uns die Delisting-Pläne bekannt waren. Auch nach Vorlage des Jahresabschlusses bleiben wir bei unserer positiven Einschätzung für die Thurella-Aktie (siehe Blog-Beitrag vom 10. Januar 2014.) Denn nach dem gelungenen Turnaround sind die Immobilienpläne in Egnach ebenso wie das Wachstum im Kerngeschäft Argumente, die für den Titel sprechen. Zudem dürfte auch die Rückzahlung der im Juli 2014 auslaufenden Wandelanleihe gesichert sein. Bei Kursen um die 90 CHF rentiert die Aktie zudem mit 2.2%.

1 KOMMENTAR

  1. Besonders erfreulich ist, dass sich diese Blogsite den ausserbörslichen Firmen widmet. Sonst findet man dazu wenig planmässiges. und niemand wird sich bei den firmen selber informieren wollen und können ausser ein paar spezis und profianlegern. ohne transparenzversprechen kein markt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here