Huber+Suhner: Research Partners empfiehlt die Aktie mit Kursziel 51 CHF

0
2227
Die Produktion von Huber+Suhner in Pfäffikon. Bild: www.hubersuhner.com
Die Produktion von Huber+Suhner in Pfäffikon. Bild: www.hubersuhner.com

Die Analysten der Research Partners AG haben die Abdeckung der Technologiefirma Huber+Suhner AG aufgenommen. Der international tätige Hersteller von optischen und elektronischen Komponenten und Systemen, die in der Kommunikations- und Transportbranche sowie in der Industrie eingesetzt werden, sei gut positioniert, schreibt die unabhängige Analyse-Boutique in ihrem ersten Bericht zu dem Unternehmen. Huber+Suhner profitiere stark von der Urbanisierung, der Ökologie und dem steigenden Bedarf nach Breitband. Aufgrund dieser guten Ausgangslage und einem erwarteten Umsatzwachstum von mehr als 5% jährlich empfehlen die Analysten die Aktie mit einem 12-Monats-Kursziel von 51 CHF zum Kauf.

Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die Huber+Suhner AG einen Nettoumsatz von 748.5 Mio. CHF und konnte einen Konzerngewinn von 59.2 Mio. CHF ausweisen, was die Ausschüttung einer Dividende von 1.40 CHF je Aktie ermöglichte. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres betrug der Nettoumsatz 356.1 Mio. CHF (- 12.9%). Der Konzerngewinn brach auf 6.1 Mio. CHF (- 78.5 Mio. CHF) ein. Als Grund für den markanten Gewinneinbruch nannte das Unternehmen vor allen Dingen hohe Verluste auf Fremdwährungsdarlehen, die allerdings nicht liquiditätswirksam waren. Für das 2. Halbjahr rechnet Huber+Suhner mit einer ähnlichen Umsatzentwicklung wie in den ersten sechs Monaten. Bei EBIT und Konzerngewinn sei jedoch mit Verbesserungen zu rechnen. Insbesondere der Gewinn werde stark zulegen, da die Einmaleffekte aus dem 1. Halbjahr nicht mehr anfallen würden.

Die Aktien der Huber+Suhner AG werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Der letztbezahlte Kurs am 24.9.15 lag bei 41.15 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here