OTC-Musterdepot: Zur Rose – Flagshipstore bietet Fantasie, Parkresort Rheinfelden mit plus 67.9% verkauft

0
1394
So soll es in dem ersten Flagshipstore von Zur Rose aussehen, den die Versandapotheke am Montag in Bern eröffnet. Bild: Zur Rose
So soll es in dem ersten Flagshipstore von Zur Rose aussehen, den die Versandapotheke am 8. August in Bern eröffnet. Bild: Zur Rose

Ferienzeit – und so war auch in den letzten vier Wochen im OTC-Musterdepot von schweizeraktien.net wie auch im gesamten ausserbörslichen Handel generell vergleichsweise wenig Bewegung. Der BEKB Liquidity Index kam im Juli um 0.2% voran, das Musterdepot stagnierte rein kursmässig.

Inklusive zusätzlich vereinnahmter Dividenden ergab sich dann aber doch ein leichtes Monatsplus von 0.4%. Seit Jahresstart dagegen zeigt sich das Depot enorm spurtfreudig. Denn während der Vergleichsindex seit Anfang Januar nur um 0.8% zulegen konnte, machte unser Portfolio einen Sprung um 10.5%. Entsprechend hoch ist so auch die Outperformance des OTC-Depots seit Start im Januar 2015. Diese bleibt mit 27 Prozentpunkten auf hohem Niveau.

Dividenden – Zinseszinseffekt nicht vergessen!

Dividenden sind generell ein Thema, das von vielen Anlegern nicht mit in ihr Performance-Kalkül einbezogen wird. Viele Börsianer träumen vom schnellen Geld, und da sind Ausschüttungen fast schon etwas lästig. Erfahrene und mittel- bis langfristig orientierte Anleger wissen aber: Dividenden liefern einen grossen Teil der Performance von Aktien überhaupt.

Wie diese für viele unsichtbare Kraft der Dividenden auf lange Frist wirkt, zeigt der Vergleich des SMI mit dem SMIC – also des SMI inklusive Dividendenzahlungen. Während der SMI in den letzten fünf Jahren ein Plus von 60% bringt, hat sich der SMIC im selben Zeitraum verdoppelt. Der SMI brachte es dabei auf eine durchschnittliche jährliche Rendite von rund 10%, der SMIC inklusive Dividende hatte mit einem Plus von 15% pro Jahr deutlich mehr Triebkraft. Auf längere Sicht zeigt sich eben der Zinseszinseffekt der Dividendenzahlungen mit zunehmender Wucht. Dabei zeigen Dividenden auch in Seitwärtsphasen ihre Stärken. Während der SMI seit drei Jahren per Saldo auf der Stelle tritt und sich nicht von der 8000-Punkte-Marke lösen kann, bringt der SMIC im aktuellen Niedrigzinsumfeld doch noch ein respektables Plus von mehr als 10%.

Zur Rose – neuer Flagshipstore geht an den Start…

Ferienzeit – und so ist auch die Meldungspipeline der Unternehmen in den letzten Wochen fast versiegt. Entsprechend dünn war der Handel auf OTC-X in den meisten Portfoliowerten. Während bei einigen Titeln in den letzten vier Wochen kaum Umsätze stattfanden, waren immerhin Soc. Suisse des Explosifs, Thurella, Weleda und Zur Rose teils sogar vergleichsweise rege gefragt. Bei Thurella und Weleda waren dafür nicht einmal gewichtige Nachrichten verantwortlich, bei Soc. Suisse des Explosifs dürften das noch die Folgen der positiven Geschäftsentwicklung sein, und bei Zur Rose gibt es derzeit ohnehin grössere Umwälzungen insbesondere im Aktionariat.

Aber auch operativ tut sich was beim Konzern aus Frauenfeld. Die Aktionäre des Unternehmens warten nämlich schon mit Spannung auf die Eröffnung des ersten Flagshipstores in wenigen Tagen. Die Versandapotheke bietet ihren Kunden in Bern dort künftig die Möglichkeit, Medikamente vorab online zu bestellen und an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr am Pick-up Automaten vor der Apotheke mittels Abholcode zu beziehen.

… das könnte eine Signalwirkung für die Branche haben

Möglicherweise senkt das die Berührungsängste, die sicher viele Verbraucher gegenüber Bestellungen von Medikamenten via Internet und einer postalischen Zustellung noch haben. Der neue Shop könnte damit auch eine wichtige Signalwirkung haben. Auf jeden Fall profitieren die Kunden des neuen Zur-Rose-Flagshipstores von günstigen Preisen.

Die Konditionen sind dort die gleichen wie in der Versandapotheke. Laut Firmenangaben sollen die Preise im Durchschnitt um 12% tiefer sein als in den üblichen öffentlichen Apotheken. Auch das Gesundheitssystem profitiert. Laut Zur Rose liegen die Einsparungen des Systems alleine in der Schweiz durch Bestellungen via Versandapotheke bei jährlich 30 Mio. CHF.

Parkresort Rheinfelden – die Aktie wurde mit hohem Gewinn verkauft

Neues gibt es noch in Hinblick auf die Zusammensetzung des Musterdepots. Wir haben nun die Aktie von Parkresort Rheinfelden doch zum Preis des Übernahmeangebots von 1100 CHF aus dem Depot genommen. Ein Plus von 67.9% ist aber auch mehr als respektabel, und die Aktie könnte vorerst ausgereizt sein. Wegen bevorstehender grösserer Investitionen in den Betrieb könnte das Wellnessunternehmen in naher Zukunft möglicherweise sogar seitens Dividende etwas kürzer treten. Die frei gewordene Liquidität werden wir auf jeden Fall schon bald in einen neuen vielversprechenden Titel investieren. Möglicherweise gleich nach dem Ende der Ferienzeit.

schweizeraktien.net Musterdepot OTC
Valoren Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück Wert in CHF Performance
1110034 Bernexpo Holding 396 445 25 11125,00 12,4%
151948 Biella 3900 4200 2 8400,00 7,7%
262089 Wasserwerke Zug 13800 14000 1 14000,00 1,4%
1792366 Menzi Muck AG 6050 7500 2 15000,00 24,0%
251331 SSE Holding (ehm. Soc. Suisse des Explosifs) 3100 2825 3 8475,00 -8,9%
1474512 Thurella AG 90 99 110 10890,00 10,0%
496018 Weleda 2950 3000 4 12000,00 1,7%
4261528 Zur Rose AG 23 32 430 13760,00 39,1%
12651797 Neue Zürcher Zeitung 5350 5950 2 11900,00 11,2%
Cash 24541,00
Performance gesamt 130’091,00 28,0%
BEKB Liquidity Index 965,6 975,65 1,0%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 4.8.16

Kommentar verfassen