Orior: Befriedigendes Wachstum in 2016 – Research Partners bestätigt dennoch „Verkaufen“-Rating

0
1946
Obwohl die Orior-Aktie die Analysten von Research Partners nicht überzeugt, hat der Kurs binnen Jahresfrist um 25% zugelegt. Chart: www.moneynet.ch

Die im Bereich Convenience Food aktive Schweizer Orior-Gruppe hat am 28. Februar ihre Ergebnisse des Geschäftsjahres 2016 in einer Medienmitteilung veröffentlicht. Die Nettoerträge stiegen um 5.5% auf 527.7 Mio. CHF, das EBIT erhöhte sich um 3.9% auf 35.2 Mio. CHF. Stärker nahm der Reingewinn zu, der um 11% auf 28,4 Mio. CHF kletterte. Dies entspricht einer beachtlichen Nettogewinnmarge von 5.4%, nach 5.1% im Vorjahr. Dementsprechend soll der GV eine auf 2.09 CHF je Aktie wiederum erhöhte Dividende vorgeschlagen werden. Im Rahmen der Strategie Orior 2020 wurde mit der Übernahme von Culinor, die in den Benelux-Ländern aktiv ist, ein erster Schritt zur Internationalisierung gemacht. Im Ausblick auf 2017 gibt sich der Verwaltungsrat zuversichtlich, verschweigt aber das „wettbewerbsintensive Umfeld“ nicht.

Research Partners erhöht 12-Monats-Kursziel, bekräftigt jedoch Verkaufsempfehlung

In der aktuellen Kurzstudie zu den Orior-Ergebnissen in 2016 zeigen sich die Analysten der unabhängigen Analyse Boutique Research Partners wenig beeindruckt von den Zahlen und heben hervor, dass sich Wachstum, Ertragskraft und Margenentwicklung stagnierend und sogar negativ entwickelt hätten – ohne die Akquisition von Culinor. Zudem sei das zweite Halbjahr schwächer verlaufen als das erste. Die Prognose sei verhalten, da wie bei Bell die höheren Rohstoffkosten die Margen dämpfen. Der intensive Wettbewerb im Convenience Food Bereich lasse keine Margenexpansion oder Wachstumsbeschleunigung erwarten. Nach dem Kursanstieg sei die Aktie von Orior überbewertet und werde trotz dem von 52 CHF auf 60 CHF erhöhten Kursziel unverändert zum Verkauf empfohlen.

Die Aktie von Orior ist seit dem IPO im Jahr 2010 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Aktuell liegt der Kurs bei 76.40 CHF.

Kommentar verfassen