Hochalpines Institut Ftan: Asiatische Investoren beteiligen sich mit 2 Mio. CHF, langfristige Zusammenarbeit angestrebt – Zeichnungsfrist läuft noch bis am 7. Juli

0
1501
Die Aufnahme zeigt das Hauptgebäude des HIF in Ftan. Quelle: zvg

An der ausserordentlichen Generalversammlung vom 29. April 2017 haben die Aktionäre des Hochalpinen Instituts Ftan (HIF) eine Kapitalherabsetzung mit einer gleichzeitigen Kapitalerhöhung beschlossen. Aufgrund der Beschlüsse sollen der Gesellschaft bis Ende Juli mindestens 5 Mio. CHF an frischem Kapital zufliessen. Bereits jetzt bestehen gemäss Angaben der Gesellschaft Zusagen für rund 4.5 Mio. CHF. Davon entfallen 100‘000 CHF auf bisherige Aktionäre, welche ihr Bezugsrecht ausgeübt haben. Neue Investoren zeichneten Aktien im Umfang von 250‘000 CHF. Weitere zwei Mio. CHF stammen von einem Fonds der Neuen Helvetischen Bank.

Bis zu 25 Internatsschüler aus Asien

Zudem hat die Gesellschaft SCC Education Group AG zwei Mio. CHF zugesichert. Dabei handelt es sich um eine in Gründung befindliche Gesellschaft mit drei schweizerischen und 14 asiatischen Investoren. Durch diese Zusammenarbeit sollen in Zukunft jährlich bis zu 25 Internatsschüler aus dem asiatischen Markt an das HIF vermittelt werden. Ferner soll die Zusammenarbeit auf den südamerikanischen Raum ausgedehnt werden. Um die Zielsetzung von mindestens 5 Mio. CHF frischem Kapital zu erreichen, fehlen noch 500‘000 CHF, welche bis Ende Juli beschafft werden müssen. Die Kapitalerhöhung steht weiterhin allen Investoren offen. Die Aktien mit einem Nennwert von 25 CHF können zum Ausgabewert von 42 CHF gezeichnet werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here