OTC-Musterdepot: Gewinner überwiegen – Performance nach 2% Monatsplus bei 94.3%

Ausserbörslicher Aktienhandel floriert

0
552

Die verschiedenen OTC-X Haupt- und Branchenindizes zeigen im Oktober ein gemischtes und uneinheitliches Bild, doch die Schwankungen von Zehntelprozentpunkten sind eher unbedeutend. Wichtiger erscheint schon, dass die Oktoberumsätze mit 24.4 Mio. CHF wieder auf Rekordniveau sind, genau auf dem Doppelten des Aktienumsatzes im Oktober 2016!

Im bisherigen Jahresverlauf 2017 wurden auf OTC-X bereits 221 Mio. CHF umgesetzt, wie die BEKB in ihrem Marktbericht vom 3. November schreibt. Im gesamten Vorjahr waren es dagegen „nur“ 139 Mio. CHF. Wirkliche Nachrichten gab es in den letzten Wochen allerdings nicht. Ohne sonstige Impulse konzentrierte sich der Handel auf die optisch teuren Aktien Reishauer und AG zur Erstellung billiger Wohnhäuser sowie Beteiligungsgesellschaften. Bei letzteren stimulierte der überaus erfolgreiche Börsengang von Varta in Frankfurt aus dem Beteiligungsportfolio von Montana Tech Components, die immer noch mit 65% an dem Börsendebütanten beteiligt bleibt. Eine detailliertere Betrachtung zu Montana Tech Components und Varta findet sich hier.

Zugpferde im Oktober

Bei den Depotwerten Biella, Bernexpo, Espace Real Estate und Rapid Holding ging es jeweils um mehr als ein Prozent nach oben. Bernexpo verzeichnete neue Besucherrekorde bei den jüngsten Messen, beispielsweise der Caravan-Messe. Die Aktie sprang nach langer Konsolidierung immerhin von 520 CHF auf 535 CHF und damit in den Bereich des Buchwertes. Die Performance für das Musterdepot seit Erwerb beträgt 35.1%. Die Rapid-Aktie kletterte bei im Vergleich zu den Vormonaten allerdings geringeren Aktienumsätzen von 520 CHF auf nun 540 CHF. Die Performance für das Musterdepot summiert sich nach wenigen Monaten bereits auf 23.6%. Die auf Jahre hin absehbare Dividendenausschüttung von 50 CHF je Aktie erscheint auch auf dem nun höheren Kursniveau offensichtlich immer noch als attraktiv.

Holdigaz – Aktienhandel fast eingeschlafen

Innovative thermodynamische Heizkessel von boostHeat
Die Holdigaz-Gruppe beteiligte sich an boostHeat und wird den Vertrieb der innovativen thermodynamischen Heizkessel in der Schweiz übernehmen. Bild: boostheat.com

Bei der jüngsten Neuaufnahme in das Musterdepot, Holdigaz, scheint plötzlich der Aktienhandel wie eingefroren. War die Aktie in den Monaten davor regelmässig unter den meistgehandelten, so fanden in den letzten vier Wochen nur wenige Trades mit geringen Stückzahlen statt. Ist der Markt nach der grossen Block-Transaktion vom 4. Oktober mit 51’250 Aktien nun leergefegt? Oder liegen jetzt die Preisvorstellungen der möglichen Verkäufer zu weit von denen der interessierten Käufer entfernt? Oder tut sich gar etwas, was den Augen der Öffentlichkeit und des Anlegerpublikums noch nicht offenbart werden soll? Die Zeit wird es zeigen. Sehr wahrscheinlich werden aber die Kurse in 6-12 Monaten schon höher sein, denn unbemerkt, weil in kleinen Schritten erfolgend, ist der Ölpreis in den letzten Wochen von unter 50 USD auf nun wieder 55 USD angestiegen. Für Gasunternehmen bedeutet das Aufwind und bessere Margen. Des Weiteren hat sich Holdigaz im Oktober an dem französischen Unternehmen boostHeat beteiligt und die Exklusivvertretung für die innovativen thermodynamischen Heizkessel in der Schweiz übernommen. Die Energie- und Kosteneinsparung beträgt gegenüber herkömmlichen Systemen 50%.

WWZ übernimmt Start-up

Auch das zweite Energieunternehmen im Portfolio, WWZ, hat einen weiteren Schritt in Richtung Margenausweitung getan, auch wenn die Ende September gemeldete Übernahme des erst im Oktober 2016 gegründeten Start-ups „Die Heizungsmacher“ zunächst nicht unbedingt danach aussieht. Das innovative Start-up war von der Gemeinschaftsinitiative „Energie Zukunft Schweiz“ (EZS) gestartet worden mit dem Ziel, so das Statement von WWZ: „globale Trends wie Decarbonisierung, Digitalisierung und energieeffiziente Heizungstechnologien … für ein digitales Geschäftsmodell zum Vertrieb von modernen Wärmepumpen real zu testen“. Mit grossem Erfolg, denn innerhalb kürzester Zeit kamen auf das Start-up über 1’000 Offertanfragen zu. Viele Heizsysteme sind inzwischen bereits gebaut, weitere sind in Planung. Für die nächste Wachstumsphase hat WWZ als Mitglied von EZS „Die Heizungsmacher“ inklusive der Mitarbeitenden, der Prozesse und der Marke nun übernommen. WWZ-CEO Widmer sagte anlässlich der Übernahme: „Digitale Geschäftsmodelle werden die Energiebranche künftig zunehmend prägen. Für WWZ passen ‚Die Heizungsmacher‘ perfekt zur Strategie.“ Die potenz       ielle Margenausweitung resultiert aus der „teilautomatisierten Kundenbetreuung“ bei digitalisierten Prozessen.

Biella Turnaround?

Das Thema Digitalisierung wird noch lange bei uns bleiben, so beispielsweise bei dem Musterdepotwert Biella. Zwar ist der Aktienkurs zuletzt wieder angesprungen, doch ob die schwierige und langwierige Transformation des traditionell als Aktenordnerhersteller bekannten Unternehmens zu einem digitalen und profitablen Dokumentenmanager gelingen wird, ist nicht sicher. Hält man sich jedoch an die Aktienkursentwicklung als Antizipationsmechanismus der realwirtschaftlichen Entwicklungen, so sind die Chancen nicht schlecht. Der Turnaround seit 2016 hat bisher Bestand. Auf Basis des gemischten Einstiegskurses liegt die Position im Musterdepot immerhin mit inzwischen 14.7% im Plus.

In der Gesamtbetrachtung schlägt sich das OTC-Musterdepot nach wie vor gut. Die Performance nach fast drei Jahren ist mit 94.3% mehr als akzeptabel. Der Vergleichsindex OTC-X Liquidity hat im gleichen Zeitraum um 21.9% zugelegt und damit erst 2017 die Kluft zwischen Indexperformance und dem aktiv verwaltetem Portfolio verringern können.

Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück in CHF Performance
Bernexpo Holding 396 535 25 13375 35.1%
Biella 4075 4675 3 14025 14.7%
WWZ 13800 15200 1 15200 10.2%
SSE Holding 3100 3025 3 9075 -2.4%
Thurella 100.63 141 160 22560 40.1%
Weleda 2950 3575 4 14300 21.2%
Holdigaz 200 199 40 7960 -0.5%
Espace Real Estate 148.9 154 110 16940 3.4%
Rapid Holding 437 540 50 27000 23.6%
Cendres+Métaux 7166.7 9300 3 27900 29.8%
168335
Cash 29242
Performance gesamt 197577 94.3%
BEKB Liquidity Index 965.6 1176.97 21.9%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 3.11.17
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here