Georg Fischer: Nach starkem Kursrückgang fundamental unterbewertet

Research Partners empfehlen Kaufen und legen 12-Monats-Kursziel bei 1'000 CHF fest

0
867

Georg Fischer, der Spezialist für Rohrleitungssysteme, konnte mit seinen im Sommer veröffentlichten Halbjahreszahlen beeindrucken. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2018, gestützt durch die weltweit positive wirtschaftliche Entwicklung, im Vergleich zur Vorjahresperiode 2017 um 20% auf 2‘396 Mio. CHF. Erneut konnten die Margen gesteigert werden, somit erhöhte sich das operative Ergebnis um 24% auf 208 Mio. CHF. Alle drei Divisionen, Piping Systems, Casting Solutions und Machining Solutions, steigerten ihr Betriebsergebnis, am stärksten Piping Systems und Machining Solutions. Für das Gesamtjahr erwartet Georg Fischer weiterhin einen freien Cashflow im Rahmen der publizierten Zielgrösse von 150−200 Mio. CHF.

Research Partners: Kursrückgang von 40% übertrieben

Kursverlauf der Georg Fischer Aktie in 2018. Quelle: six-group.com

Vor diesem Hintergrund und auch, wenn sich die Zeichen einer bevorstehenden konjunkturellen Abschwächung verdichten, erachten Research Partners (RP) den Kursverlust von rund 40% in den letzten paar Monaten als übertrieben. Ein raueres wirtschaftliches Umfeld haben die Zürcher Analysten bereits in ihren Schätzungen berücksichtigt (z.B. EPS 2019 10% unter dem Konsensus). Trotz ihrer vorsichtigen Schätzungen und langfristigen EBIT-Margen, die an der unteren Bandbreite der aktuellen Guidance liegen, ermitteln Research Partners auf 12-Monatsbasis einen Aktienwert pro Aktie von 1’041.00 CHF.

Patrick Appenzeller von RP startet die Abdeckung von Georg Fischer mit einem 12-Monats-Kursziel von 1’000.00 CHF und einer Kaufen-Empfehlung. Georg Fischer unterliegt heute weniger stark den konjunkturellen Zyklen und ist besser gerüstet, um auch in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld zu bestehen, so Appenzeller.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here