Weiss+Appetito: VRP und CEO verlassen das Unternehmen

0
583

 

VRP Daniel Kramer stellt sich wegen unterschiedlicher Auffassung über die zukünftige Zusammensetzung des Verwaltungsrats nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Bild: weissappetito.com

Bei der Weiss+Appetito-Gruppe kommt es zu einschneidenden Massnahmen in der Unternehmensspitze. Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Zusammensetzung der Partner, die über Mehrheitsanteile Eigentümer der Gruppe sind, verzichtet Verwaltungsratspräsident Daniel Kramer auf die Weiterführung seines Mandats und stellt sich der GV nicht zur Wiederwahl zur Verfügung, wie Weiss+Appetito mitteilen.

Auch CEO Andrea Wucher trennt sich aus den gleichen Gründen, aber unabhängig vom Entscheid Kramers, von der Firmengruppe und wird zum 31. Mai Weiss+Appetito verlassen.

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Geschäftstätigkeiten der Gruppe hätten sich die Partner (Eigentümer der Mehrheitsanteile an der Firmengruppe) Gedanken zur Steuerung des Unternehmens gemacht. Da sie die Zukunft noch aktiver mitgestalten wollten, sollen alle acht heutigen Partner in den Verwaltungsrat gewählt werden, so Weiss+Appetito.

Der bisherige Vizepräsident des VR, Thomas Baumgartner, wird für die Nachfolge Kramers kandidieren.

Die Aktien der Weiss+Appetito Holding werden an der OTC-X der Berner Kantonalbank (BEKB) zum Kurs von 326 CHF gehandelt.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag „Rückschritt in Sachen Erneuerung“.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here