HBB Holding: Umsatzplus und Erhöhung der Dividende

0
401

Die HBB Holding AG konnte 2018 weiter zulegen. Wie dem aktuellen Geschäftsbericht zu entnehmen ist, profitierten die beiden operativ tätigen Tochterfirmen HBB Biegetechnik AG in Walzenhausen (Appenzell Ausserrhoden) und rondom Biegetechnik GmbH in Görlitz (Deutschland) von der positiven Konjunkturentwicklung.

Die HBB Biegetechnik steigerte den Umsatz um 5%, der Gewinn legte um 16% zu. Noch besser lief es bei der Görlitzer Tochter rondom, die ein Umsatzwachstum von 30% und eine Gewinnerhöhung von 300% verzeichnete.

Hans Frauenknecht, VR-Präsident der HBB Holding, gibt sich optimistisch, was die kommenden Geschäftsjahre angeht. Man habe die Geschäftsbeziehung zu einem grossen Schienenfahrzeughersteller aus der Region massiv ausbauen können, das biete tolle Aussichten zumindest für die beiden nächsten Jahre, wird Frauenknecht im wie gewohnt sehr rudimentären Geschäftsbericht zitiert.

Unter dem Strich weist die HBB Holding einen Gewinn von 980’700 CHF aus. Die Dividende soll um einen Franken auf 8.50 CHF erhöht werden. Die Auszahlung erfolgt in der für Schweizer Privatanleger steuerfreien Form der Rückführung von Kapitaleinlagereserven.

Die Aktien der HBB sind auf der ausserbörslichen Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank (BEKB) gelistet. Die Valoren wurden letztmalig zu Kursen von 155 CHF gehandelt.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here